Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Stopp der Elbvertiefung sorgt bei Indien-Delegation für Aufsehen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Stopp der Elbvertiefung sorgt bei Indien-Delegation für Aufsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 18.10.2012
Anzeige
Mumbai

Einen Tag vor einer großen Werbeaktion für den Hamburger Hafen in Mumbai hat die Nachricht vom vorläufigen Baustopp bei der geplanten Elbvertiefung auf der Indienreise von Bürgermeister Olaf Scholz für Aufsehen gesorgt. Der SPD-Politiker ist mit einer Delegation unterwegs, um neue Wirtschaftskontakte zu knüpfen. Die Meldung, dass das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die geplante Elbvertiefung zunächst gestoppt hat, erreichte den Bürgermeister, Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und den Geschäftsführer der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority, Jens Meier, am Mittwoch mitten in einer Veranstaltung. Äußern wollte sich unmittelbar danach niemand von ihnen.

Am Donnerstag ist eine Veranstaltung für indisches Fachpublikum über die Hamburger Hafen- und Logistikbranche vorgesehen. Mit der Elbvertiefung soll sichergestellt werden, dass große Containerschiffe bis zu einem Tiefgang von 14,50 Metern den Hamburger Hafen erreichen können. Das Bundesverwaltungsgericht verbot eine Ausbaggerung der Elbe zwischen Hamburg und Cuxhaven vorerst, eine endgültige Entscheidung steht aber noch aus. Bis Mega-Containerschiffe den Hafen voll beladen ansteuern können, dürften nun Jahre vergehen. Das Gericht hatte einem Eilantrag von Naturschützern stattgegeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorstandsvorsitzende der HSH Nordbank, Paul Lerbinger, scheidet überraschend aus der Landesbank aus.

18.10.2012

Der Medizintechnikhersteller Dräger hat im ersten Halbjahr 2012 trotz höheren Umsatzes weniger verdient. Zwar habe der Umsatz im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres leicht zugelegt, doch höhere Kosten für Forschung und Informationstechnologie hätten das Ergebnis belastet, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Lübeck mit.

25.11.2013

Neue Jobs, mehr Umsatz, gute Prognosen: Die Unternehmen im Norden trotzen der Schuldenkrise.

23.06.2014
Anzeige