Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Studie: Zahl der Krankenkassen wird zurückgehen

Berlin Studie: Zahl der Krankenkassen wird zurückgehen

Die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen wird nach einer Studie in den nächsten Jahren weiter zurückgehen.

Berlin. Die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen wird nach einer Studie in den nächsten Jahren weiter zurückgehen. Mittel- bis langfristig werde sich deren Zahl um 20 bis 35 Prozent reduzieren, heißt es in einer bislang unveröffentlichten Krankenkassenanalyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO. Sie liegt der Nachrichtenagentur dpa vor. Die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen ist bereits von mehr als 130 im Jahr 2014 auf 118 (Stand 1. Januar 2016) gesunken. Im Jahr 2000 gab es noch mehr als 400 Kassen. Um der Kostensteigerung etwa durch die eingeleiteten Reformen und der demografischen Entwicklung zu begegnen, halten die Experten laut Studie spätestens in zehn bis 20 Jahren Einschnitte in den gesetzlichen Leistungskatalog für unumgänglich.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.225,00 +0,13%
TecDAX 2.261,75 +0,16%
EUR/USD 1,1668 +0,26%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 17,65 +0,27%
DAIMLER 61,22 +0,25%
FRESENIUS... 73,54 +0,14%
VOLKSWAGEN VZ 133,70 -1,33%
BMW ST 78,66 -0,42%
MERCK 98,45 -0,20%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 119,36%
Allianz Global Inv AF 106,61%
Crocodile Capital MF 102,99%
NORDINTERNET AF 89,30%
Polar Capital Fund AF 88,54%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.