Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Tarif-Einigung im Öffentlichen Dienst
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Tarif-Einigung im Öffentlichen Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 30.04.2016

Die mehr als zwei Millionen Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen werden spürbar mehr Lohn bekommen. In zwei Stufen gibt es ein Lohnplus von 2,4 Prozent für das Jahr 2016 und 2,35 Prozent für 2017, darauf einigten sich die Parteien gestern Abend in Potsdam. Die Tarifkommissionen der Gewerkschaften hatte zuletzt dem Vorschlag der Spitzenrunde zugestimmt. Damit sind auch weitere Streiks vom Tisch.

Die geplante Lohnerhöhung liegt deutlich über dem ursprünglichen Angebot der Arbeitgeber von einem Prozent mehr für 2016 und zwei Prozent für 2017. Die Gewerkschaften hatten ihrerseits zu Beginn sechs Prozent für zwölf Monate verlangt. Der Präsident des kommunalen Arbeitgeberverbands, Thomas Böhle, hatte das allerdings kategorisch abgelehnt und ein Prozent Lohnplus mit Kosten von 900 Millionen Euro beziffert.

Erst Mitte der Woche hatte die Gewerkschaft Verdi weite Teile des Flugverkehrs in Deutschland lahmgelegt. Bestreikt wurden in den vergangenen zwei Wochen zudem verstärkt Kitas, der Nahverkehr, Rathäuser oder die Müllabfuhr.

Strittig war in den langwierigen Verhandlungen bis zuletzt auch die Zukunft der betrieblichen Zusatzvorsorge für das Alter gewesen. Eine generelle Ansenkung der Betriebsrenten, von den Arbeitgebern ursprünglich gefordert wegen einer erwarteten Welle von Pensionierungen, soll es nicht geben. Stattdessen sind Zusatzbeiträge für notleidende Pensionskassen vorgesehen, die Arbeitgeber und -nehmer gemeinsam tragen sollen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 14 000 Beschäftigte haben sich nach Angaben der IG Metall Küste gestern an Warnstreiks in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie beteiligt.

29.04.2016

Der Sportartikelhersteller Puma hat dank einer starken Nachfrage nach Schuhen und dem gut laufenden Geschäft mit Frauenmode zum Jahresstart weiter zugelegt.

29.04.2016

Das eigene Auto als Statussymbol droht in fernerer Zukunft zumindest in Großstädten nach Ansicht von Continental-Chef Elmar Degenhart auszusterben.

29.04.2016
Anzeige