Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Taxifahrer wollen für höhere Löhne demonstrieren
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Taxifahrer wollen für höhere Löhne demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:36 02.11.2012
Ein Stundenlohn unter sechs Euro: das geht nicht. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Hamburg

Rund 250 Hamburger Taxifahrer wollen an diesem Dienstag für höhere Löhne demonstrieren. Es dürfe nicht sein, dass die durchschnittlichen Stundenlöhne unter sechs Euro liegen, sagte Sprecher Thomas Lohse von der Arbeitsgemeinschaft der Taxenverbände Hamburg (Arge). „Deshalb wollen wir, dass sich der SPD-geführte Senat endlich bewegt. Denn er legt die Taxitarife fest.“

Die Teilnehmer des Protestzugs, der gegen 13.45 Uhr an der Glacischaussee starten soll, wollen sich vor allem für den Wegfall der Karenzminute stark machen. Das sind jene 60 Sekunden, die nicht berechnet werden, wenn ein Taxi an einer Ampel warten muss. Nach Arge-Angaben vom Montag könnte ein Streichen der Karenzminute zu einer Umsatzerhöhung von acht bis zehn Prozent führen.

Erst zum 1. September war Taxifahren in Hamburg teurer geworden. Mit Verweis auf die deutlich gestiegenen Kraftstoffpreise hatte die Wirtschaftsbehörde den Kostenanstieg um 3,7 Prozent für eine durchschnittliche Fahrt begründet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die mittelständischen Pharma-Unternehmen in Norddeutschland befürchten einhellig, dass wachsende Bürokratie ihnen die Luft zum Atmen nimmt.

02.11.2012

dm ist so etwas wie das Gegenmodell zu Schlecker. Die Drogeriemarktkette mit Hauptsitz in Karlsruhe hat einen sehr guten Ruf, bezahlt die meisten ihrer Mitarbeiter über Tarif und beteiligt sie am Erfolg der Filialen. Seit dem 21. September ist dm nu

30.10.2012

Schmuck kann einfach alles sein. So zumindest sieht es Jana Nitsch. In dem kleinen Laden der Goldschmiedin liegt ein schlanker Ring aus Silber, den ein Zahnbürstenkopf anstelle eines Edelsteins schmückt. Die Auslage teilen sich unter anderem ein br

28.10.2012
Anzeige