Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Traditionsschifffahrt appelliert an Verkehrsministerium

Berlin Traditionsschifffahrt appelliert an Verkehrsministerium

Ehrenamtliche Betreiber von Traditionsschiffen sehen ihre Schiffe weiter durch eine geplante Verordnung des Bundesverkehrsministeriums bedroht.

Für Traditionsschiffe wird eine neue Sicherheitsrichtlinie erarbeitet.

Quelle: Jens Büttner/archiv

Berlin. Ehrenamtliche Betreiber von Traditionsschiffen sehen ihre Schiffe weiter durch eine geplante Verordnung des Bundesverkehrsministeriums bedroht. Wie einer ihrer Vertreter am Dienstag in Berlin sagte, sollen künftig an Bord der alten Segler vielfach Standards der Berufsschifffahrt gelten. Viele der geforderten Umbauten seien nicht realisierbar oder nur mit einem Aufwand, der in keinem Verhältnis zum Nutzen stehe. Zudem erhöhe sich der Verwaltungsaufwand massiv. Sie forderten ein Konzept, das für Sicherheit sorge und gleichzeitig das ehrenamtliche Engagement ausreichend berücksichtige. In der jetzigen Fassung drohe in kommenden Monaten und Jahren ein „Schiffesterben“. In Deutschland sind noch rund 120 Traditionsschiffe registriert.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 10.626,00 +0,41%
TecDAX 1.713,50 +0,21%
EUR/USD 1,0648 +0,25%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 157,55 +5,38%
RWE ST 12,00 +3,42%
CONTINENTAL 167,97 +2,70%
BMW ST 80,97 -0,78%
DAIMLER 63,35 -0,70%
BASF 78,41 -0,42%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 163,95%
Bakersteel Global AF 158,41%
Stabilitas PACIFIC AF 147,80%
Structured Solutio AF 144,18%
Crocodile Capital MF 124,32%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.