Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Trifft die Samsung-Krise ganz Südkorea?

US-Verbraucher Trifft die Samsung-Krise ganz Südkorea?

Image der Herstellers ist ramponiert – Das Land kämpft derzeit gegen eine Wachstumsschwäche.

Voriger Artikel
Bau der Pipeline Nord Stream 2 geht voran
Nächster Artikel
Nach EuGH-Urteil: Apotheker fürchten um ihre Existenz

Interessenten müssen nach dem Aus für das Note 7 auf andere Geräte der Herstellers ausweichen – etwas aufs Galaxy S6 edge.

Quelle: Kumm/dpa

US-Verbraucher. . Das Aus für das Pannen- Smartphone Galaxy Note 7 kommt für den Technologie-Riesen Samsung wie für Südkorea zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Schon gibt es Befürchtungen, die Probleme mit dem Gerät, das eigentlich ein Vorzeige-Smartphone werden sollte, könnten nicht nur Samsungs Image schaden, sondern auch auf Südkoreas Ruf als High-Tech- Standort abfärben.

Samsung habe eine große Bedeutung für den Handel und die Industrie des Landes, sagt Kang Du Yong von der Analyse-Abteilung beim staatlichen Koreanischen Institut für Industrie, Wirtschaft und Handel (Kiet). Es sei aber eine Krise für Samsung, „nicht für Korea“. Allerdings stemmt sich die Regierung derzeit mit allen Kräften gegen eine Wachstumsschwäche. Die Exporte – normalerweise die Triebkraft der Wirtschaft – gingen im September erneut zurück, nachdem sie im August erstmals seit 20 Monaten wieder gestiegen waren. Neben anderen Faktoren wie etwa Streiks in der Autoindustrie machte das Handelsministerium auch den Rückruf des Note 7 wegen Brandgefahr bei den Akkus dafür verantwortlich. Samsung ist die wertvollste Marke des Landes. „Psychologisch ist Samsung für die Koreaner das Aushängeschild, und es ist ein Unternehmen, das sich ein gewisses Branding erarbeiten konnte“, sagt der Leiter von Germany Trade and Invest, der Außenwirtschaftsagentur Deutschlands in Südkorea, Alexander Hirschle.

Einig sind sich die Analysten, dass die Smartphone-Krise für das Unternehmen keine existenzbedrohende Dimensionen annimmt, aber empfindliche Kratzer an seinem Image hinterlassen wird. Samsung hatte das erkannt, als sich nach der ersten Rückrufaktion im September erneut Verbraucher mit Beschwerden meldeten, dass auch vermeintlich sichere Note-7-Austauschgeräte in Flammen aufgingen. Der Apple-Konkurrent stellte daraufhin nicht nur den weltweiten Verkauf, sondern gleich die ganze Produktion ein. 

Für Samsung kommt das Debakel dennoch zu einem kritischen Zeitpunkt, da sich das Unternehmen angesichts wachsender Konkurrenz aus China unter großem Druck befindet. Hirschle sieht die Probleme mit dem Samsung- Smartphone dann auch von einer grundsätzlichen Seite. „Samsung ist symptomatisch für die gesamte südkoreanische Wirtschaft.“ Früher habe Südkorea damit Erfolg gehabt, bestehende Produkte auf hoher Qualitätsstufe, aber zu einem attraktiven Preis zu kopieren. Doch mittlerweile habe man mit China Konkurrenz, die nach ähnlichem Muster vorgehe, aber über mehr Marktmacht verfüge. 

Sammelklage in den USA

wollen nach Samsungs Debakel mit dem Pannen- Smartphone Galaxy Note 7 eine Sammelklage gegen den Konzern auf die Beine stellen. Dabei geht es noch nicht einmal direkt um die Feuergefahr, die von dem Gerät ausging. Die drei Käufer kritisieren, dass zwischen der ersten Rückruf-Ankündigung für das Note 7 und dem Beginn des Austauschs drei Wochen vergingen. Auch in Südkorea drohen Schadenersatzklagen durch Verbraucher.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 10.694,00 +1,72%
TecDAX 1.701,00 +0,87%
EUR/USD 1,0724 +1,79%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,29 +3,77%
BMW ST 82,46 +3,46%
SIEMENS 109,33 +3,41%
LINDE 156,07 -0,10%
Henkel VZ 106,77 +0,18%
BEIERSDORF 75,76 +0,34%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.