Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Überschuldete Agrarfirma soll verkauft werden
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Überschuldete Agrarfirma soll verkauft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 01.09.2016
Anzeige
Hamburg/Oranienburg

. Tausende Gläubiger des insolventen Agrarunternehmens KTG Agrar können nach Angaben des Sachwalters kaum auf Rückzahlung ihres Geldes hoffen. Es sei absehbar, dass die Insolvenzquote für die Gläubiger äußerst gering ausfallen werde, eine Höhe sei derzeit nicht zu prognostizieren, teilte der vorläufige KTG-Sachwalter Stefan Denkhaus in Hamburg mit. Damit ist offen, wie viel die Anleihegläubiger von ihren rund 342 Millionen Euro Forderungen zurückbekommen werden. Die Zahl der Gläubiger schätzte der Sachwalter auf mindestens 10 000.

Das Unternehmen ist den Angaben zufolge mit 394 Millionen Euro überschuldet – „eine dramatische Situation“, sagte Denkhaus. Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde gestern eröffnet, hierbei überprüft ein vom Gericht bestellter Sachwalter die Sanierung. Der Agrar- und Energieproduzent soll bis Februar nächsten Jahres verkauft werden.

Denkhaus kritisierte die frühere Konzernführung. „Wir sehen Indizien für Haftungsansprüche“, sagte Denkhaus. Ein zu schnelles Wachstum, fehlende Kontrollsysteme und unangemessene Kosten – darunter 1,5 Millionen Euro für Helikopterflüge des Konzernchefs und „Gehälter auf phantastischem Niveau“ – hätten mit zur Insolvenz geführt, so Denkhaus. Es gebe einen Abschreibungsbedarf bei Beteiligungen und Forderungen von insgesamt fast 400 Millionen Euro.

Die KTG Agrar SE hatte im Juli Insolvenz angemeldet. Sie ist seit 1994 in der Landwirtschaft tätig. Es begann mit ökologischem Anbau in Ostdeutschland, später kam der konventionelle Anbau von Getreide, Mais und Raps hinzu.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bremen: Minister verteidigt Übernahme der BLB – Kaufpreis von 262 Millionen.

01.09.2016

9000 Besucher auf dem Messegelände in Rendsburg: Gezeigt wird moderne Land- und Stalltechnik.

02.09.2016

. Der Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein hat durch die typische Sommerflaute etwas an Schwung eingebüßt.

31.08.2016
Anzeige