Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden VW: Osterloh will externe Fachleute
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden VW: Osterloh will externe Fachleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 31.12.2015

Der Betriebsrat im VW-Konzern wünscht sich beim Zukunftsthema Nachhaltigkeit mehr Sachverstand von außen. VW benötige auf Konzernebene einen Nachhaltigkeitsbeirat, sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh. Er wünsche sich das Gremium als „hochkarätig besetzt und unter Einbeziehung externer, kritisch-konstruktiver Köpfe“. Mögliche Namen für den Fachleutekreis nannte er nicht. Bei Nachhaltigkeit geht es beispielsweise um umwelt- und ressourcenschonendes Autobauen oder um eine attraktive Arbeitswelt. Aber auch die Positionierung der Marken spielt eine Rolle, da Nachhaltigkeit immer kaufentscheidender wird. Die Arbeitnehmervertretung nimmt bei VW aus historischen Gründen eine ungewöhnlich starke Rolle ein. Ihr Motor, der Konzernbetriebsrat, startet am 15. Januar mit einem Spitzentreffen ins neue Jahr. „Dabei geht es sowohl um die weitere Aufarbeitung und die Konsequenzen aus dem Diesel-Skandal, als auch um die weitere Gestaltung des Gesamtkonzerns und unserer eigenen Gremien“, sagte Osterloh. Auf der Agenda stünde zudem die Organisation des Nutzfahrzeugbereichs.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umweltschutzorganisation BUND hat Klage gegen das geplante Offshore-Terminal in Bremerhaven eingereicht.

31.12.2015

Die Wohnungs- und Immobilienbranche will die Politik angesichts der angespannten Mietmärkte in Großstädten und steigender Flüchtlingszahlen stärker in die Pflicht nehmen.

31.12.2015

Für eine gute Beratung beim Einkauf sind viele Kunden bereit, mehr Geld für ein Produkt zu bezahlen.

31.12.2015
Anzeige