Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden VW verliert in Europa Marktanteile
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden VW verliert in Europa Marktanteile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 15.12.2015

Der VW-Konzern hat nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals in Europa spürbar Marktanteile eingebüßt. Diese sanken im November im Jahresvergleich um 2,3

Prozentpunkte auf 24,3 Prozent. Vor allem die Pkw-Kernmarke VW büßte an Marktmacht ein. Aber auch Audi, Skoda und Seat gaben im Jahresvergleich Anteile an die Konkurrenz ab. Lediglich Porsche zeigte ein stabiles Bild. Das geht aus den Zulassungszahlen des Herstellerverbandes Acea hervor, die gestern vorgelegt wurden.

Dabei ist Europas Automarkt angesichts von billigem Sprit und niedrigen Zinsen stark wie lange nicht — trotz des Abgas-Skandals beim Branchenprimus. Im November wurden in der Europäischen Union laut Acea mit knapp 1,1 Millionen Autos 13,7 Prozent mehr neu zugelassen als ein Jahr zuvor. Das war der 27. Anstieg in Folge und der stärkste Novemberwert seit dem Finanzkrisenjahr 2009, betonte der deutsche Branchenverband VDA.

Mitte September hatte VW eingeräumt, mit einer illegalen Software die Stickoxidwerte bei Abgasmessungen manipuliert zu haben. Zwar wuchsen die Neuzulassungen von Autos aus dem VW-Konzern im November um 4,1 Prozent auf 263797, die anderen deutschen Hersteller steigerten den Verkauf aber deutlicher.

Die Manipulationen bei Volkswagen hatten die Autobranche in unruhiges Fahrwasser manövriert. Als Folge der Vertrauensprobleme setzt Opel auf mehr Transparenz. Ab dem zweiten Quartal des kommenden Jahres sollen Verbrauch und CO2-Ausstoß nicht nur nach den bisher aktuellen Vorgaben veröffentlicht werden, sondern auch gemäß WLTP („Worldwide Harmonized Lights Vehicles Test Procedures“). WLTP basiert auf strikteren Prüfvorgaben und soll die Fahrbedingungen im Alltag realistischer abbilden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesprogramm „Perspektive 50plus“ endet — Erfolgsbilanz in der Region Lübeck.

15.12.2015

Investorengruppe will Anlage für Sport, Reha, Konzerte und Messen bauen — Investitionen liegen bei 45 Millionen Euro — Einweihung könnte 2018 sein.

15.12.2015

In Grevesmühlen wird weiter um die zur Hamburger Körber AG gehörenden Betriebsstandorte von Baltic Elektronik und Baltic Metalltechnik gebangt.

15.12.2015
Anzeige