Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Verkehrsclub: Schiene statt Straße gegen Stau

Bremervörde Verkehrsclub: Schiene statt Straße gegen Stau

Mehr Infrastruktur für den Güterverkehr gefordert.

Bremervörde. Die steigende Staubelastung durch Laster auf Autobahnen lässt sich aus Sicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) nur durch einen massiven Ausbau der Schieneninfrastruktur für den Güterverkehr dämpfen.

Bis 2030 rechne man im Güterverkehr mit einer Zunahme von 40 Prozent. „Das ist sehr, sehr viel“, sagte der Vorsitzende des VCD-Landesverbandes Niedersachsen, Hans-Christian Friedrichs. Diese Steigerung könne nicht durch den Autobahnausbau aufgefangen werden. Die einzige Alternative sei die Schiene. „Und da dürfen wir nicht kleckern, sondern müssen klotzen“, forderte Friedrichs anlässlich der Jahreshauptversammlung des niedersächsischen VCD gestern in Bremervörde. Wichtig seien insbesondere die Transportwege bei der Hinterlandanbindung der Häfen. Die Kooperation zwischen Niedersachsen, Bremen und Hamburg nannte er in diesem Punkt „ein Trauerspiel“. Ausdrücklich lobte Friedrichs Bremerhaven, wo der Schienenanteil am Güterverkehr bei über 50 Prozent liege. Diese Entwicklung dürfe von Niedersachsen aber nicht blockiert werden. Deswegen fordert der VCD ein länderübergreifendes Seehafenkonzept.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.030,50 +0,21%
TecDAX 2.498,25 -0,05%
EUR/USD 1,1757 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 14,55 +3,01%
THYSSENKRUPP 23,69 +1,16%
VOLKSWAGEN VZ 143,65 +1,08%
MERCK 92,41 -0,88%
BEIERSDORF 91,50 -0,45%
INFINEON 22,61 -0,40%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 219,18%
Commodity Capital AF 154,76%
Allianz Global Inv AF 119,13%
FPM Funds Stockpic AF 110,21%
Lupus alpha Fonds AF 109,08%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.