Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vom Campus bis zur Achterbahn: Regeln für Pokémon-Go-Spieler

Lübeck Vom Campus bis zur Achterbahn: Regeln für Pokémon-Go-Spieler

In vielen Unternehmen suchen Mitarbeiter die Monster – Dräger untersagt die Nutzung des Spiels auf Firmenhandys – Der Hansa-Park hat Regeln für Besucher aufgestellt.

Millionen Menschen jagen derzeit die kleinen Monster aus dem Spiel Pokémon Go – auch in Lübeck. Es gibt mehr als 700 Figuren.

Quelle: Maxwitat

Lübeck. Zwischen zwei Telefonaten schnell Pikachu fangen oder auf dem Weg zur Kantine einen Arena-Kampf gewinnen: Das Smartphone-Spiel Pokémon Go hat in vielen Firmen schon längst Einzug gehalten. Dabei darf der Blick streng genommen nur in der Pause aufs Handy gehen. „Der Arbeitsvertrag sieht vor, dass man arbeitet und nicht spielt“, sagt Herbert Glass, Unternehmenssprecher bei Dräger. Explizit ermahnt werden die Mitarbeiter allerdings nicht. „Alle gehen verantwortungsvoll damit um“, so Glass.

 

LN-Bild

Claudia Leicht vom Hansa-Park hat am Eingang Regeln für Spieler von Pokémon Go aufgestellt.

Quelle:

Monsterjagd im Auto

60 Euro und ein Punkt in Flensburg drohen, wenn man während der Autofahrt Pokémons fängt.

Auch Radfahrer riskieren 25 Euro Verwarnungsgeld, wenn sie beim Spielen während der Fahrt erwischt werden.

Selbst für Fußgänger kann ein Bußgeld fällig werden, wenn wegen der Handynutzung andere Mitmenschen behindert werden.

Strengere Vorgaben gibt es dagegen, wenn es um die Benutzung der rund 3000 Firmenhandys und iPads geht. „Wir haben eine Blacklist mit Apps, die nicht installiert werden dürfen, auf der steht auch Pokémon Go“, erklärt Glass. Grund ist die GPS-Verbindung, die beim Spielen aufgebaut wird und den Datenschutz gefährdet.

Auch auf dem Parkplatz des Luv-Centers haben sich Pokémons versteckt. Die Mitarbeiter von Ikea lässt das allerdings kalt. „Wir sehen bisher keine Notwendigkeit, den Umgang unserer Mitarbeiter mit dem Spiel zu regeln“, sagt Sprecherin Isolde Debus-Spangenberg, „während der Arbeitszeit sind die Kollegen damit beschäftigt, unsere Kunden zu beraten und zu bedienen. Grundsätzlich halten wir Spielen aber für etwas sehr Wichtiges und Wertvolles.“

Auch die Studenten der Lübecker Universität spielen offensichtlich gerne. Auf dem Campus war es in den ersten Wochen, nachdem die App auf dem Markt war, besonders voll. „Die Mitarbeiter sind aber nicht auf wilder Pokémon- Jagd“, sagt Peter Wiegand, Leiter der Stabsstelle Kommunikation. Auch im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) nimmt man den Hype mit Humor: „Bei uns gibt es keine Regelung, die sich explizit auf das Spielen von Pokémon-Go bezieht. Sollte es Pokémons im UKSH geben, dann sind die krank und dürfen keinen Besuch bekommen. Generell gelten bezüglich der Nutzung von Smartphones während der Arbeitszeit die allgemeinen arbeitsrechtlichen Grundsätze“, sagt Angelika Kappen-Osman, stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Integrierte Kommunikation.

Andernorts geht der Hype allerdings so weit, dass es sogar zu Unfällen kommt, weil Menschen nur noch aufs Handy starren. Der digitale Versicherungsmakler Knip bietet bereits eine Pokémon-Versicherung an. Die Gamer-Police versichert Menschen, die auf der Jagd nach Monstern stürzen oder in einen Unfall verwickelt werden. Kosten: 35 Euro im Jahr, bei Invalidität des Versicherten werden 30 000 Euro gezahlt, bei Tod 10 000 Euro. Damit es so weit nicht kommt, beugt der Hansa-Park vor. Ein Schild mit dem Satz „Schnapp‘ sie dir alle aber bitte nicht um jeden Preis“

prangt am Eingang. Denn auch rund um die Fahrgeschäfte verstecken sich 23 Pokéstops und zwei Pokégyms. „Es gibt sicherheitsrelevante Bereiche, die wir schützen müssen“, sagt Sprecherin Claudia Leicht, „ansonsten wünschen wir viel Spaß bei der Jagd.“

 Maike Wegner

Sonderseite zu Pokémon Go

Unsere Sonderseite mit allen Infos rund um Pokémon Go gibt es auf ln-online.de/Pokemon

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.192,50 +0,12%
TecDAX 1.734,50 +0,09%
EUR/USD 1,0616 +0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,92 +3,37%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,11%
RWE ST 11,19 -4,51%
E.ON 6,35 -2,02%
MÜNCH. RÜCK 175,60 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.