Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weniger Arbeitslose im Norden als im Vorjahr

Kiel Weniger Arbeitslose im Norden als im Vorjahr

Positiver Trend auf dem Arbeitsmarkt hält an.

Kiel. . Die Arbeitslosigkeit ist in Schleswig-Holstein auf den niedrigsten Juli-Wert seit 1992 gesunken. Nach Angaben der Regionaldirektion waren im Juli 92 400 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 4100 oder 4,3 Prozent weniger als noch vor einem Jahr, aber 1900 oder 2,1 Prozent mehr als im Juni. „Ein leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat ist für den Monat Juli typisch“, sagte Geschäftsführungsmitglied Thomas Letixerant. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,1 Prozent, nach 6,4 Prozent im Vorjahresmonat.

Hauptgrund für diesen leichten Anstieg im Juli ist das Ausbildungsende. „Entscheidend ist jedoch, dass sich viele junge Menschen – nach Abschluss ihrer Berufsausbildung – vorübergehend arbeitslos melden“, sagte Letixerant. Daher sei der überproportionale Anstieg der Arbeitslosenzahl bei den unter 25-Jährigen von 8900 auf 10 500 kein Grund zur Besorgnis.

Weitere Gründe für den Juli-Anstieg sind quartalsbedingte Kündigungen und die abwartende Haltung bei Neueinstellungen vor dem Ende der Sommerferien. Insgesamt sind Arbeitskräfte im Norden aber weiter stark nachgefragt. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg im Vorjahresvergleich um 26000 oder 2,9 Prozent. „Das ist ein sehr stabiler Trend“, sagte Letixerant. Insgesamt gibt es 938700 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Eingestellt wird vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen (plus 5000 gegenüber 2015), im Handel (3100), im Bau (2100) und im Gastgewerbe (1900). Nur in den Bereichen „öffentliche Verwaltung/ Sozialversicherungen“ (minus 1300) sowie der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei (100) fielen Jobs weg.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.239,50 +0,30%
TecDAX 2.037,25 +0,32%
EUR/USD 1,0723 -0,42%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 205,74 +1,68%
MERCK 105,61 +1,40%
SIEMENS 127,27 +1,34%
DAIMLER 69,36 -3,91%
DT. BANK 15,98 -1,10%
DT. TELEKOM 16,21 -0,95%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.