Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wer wird der Held vom Feld?

Buchholz Wer wird der Held vom Feld?

Buchholz/Ahrensbök/Niendorf. Insgesamt 22 Kandidaten aus dem Norden stellen sich bei der LN-Aktion „Helden von hier“ gerade zur Wahl zum Bauern-Helden. Drei Kandidaten stehen in der Gunst der Voter momentan ganz vorne und haben reichlich Stimmen gesammelt.

Voriger Artikel
Buchholz kritisiert dänische Maut-Überlegungen
Nächster Artikel
Bis zu 350 Millionen für Air Berlin?

Milchbauer Sönke Hack (l.) liegt derzeit vorn. Auf Platz zwei und drei folgen Thorsten Heide und Andrea Weber vom Hof Steinwarder sowie Landwirt Andreas Löding.

Quelle: Fotos: S. Latzel, U.-K. Neelsen

Buchholz. Sönke Hacks Kunden wissen alle Bescheid. Der 48-Jährige aus Niendorf/Stecknitz möchte gerne Landwirtschaftsheld im Norden werden und hat ordentlich Werbung für die LN-Aktion „Helden von hier“. gemacht. Mit mehr als 370 Stimmen führt er den Favoritenkreis an.

LN-Bild

Buchholz/Ahrensbök/Niendorf. Insgesamt 22 Kandidaten aus dem Norden stellen sich bei der LN-Aktion „Helden von hier“ gerade zur Wahl zum Bauern-Helden. Drei Kandidaten stehen in der Gunst der Voter momentan ganz vorne und haben reichlich Stimmen gesammelt.

Zur Bildergalerie

Beim Milchbauern aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg gaben sich im Sommer die Kunden die Klinke in die Hand. Der findige Landwirt produziert seit Juli aus der Milch seiner Kühe leckeres Dessert – Hofeis nennt er sein Produkt. „Wir sind sprichwörtlich in aller Munde“, sagt er stolz. Seine selbstgemachten Eissorten gibt es mittlerweile in verschiedenen Hofläden in der Umgebung und auch zwei große Einzelhandelsmärkte in Mölln haben es ins Sortiment aufgenommen. „Wir bieten zehn Sorten im Becher an. Da ist für jeden was dabei“, ist sich Hack sicher. Als Held sieht er sich aber nicht. Für ihn sei das eher jemand, der Leben rettet, meint Hack. Dass er so viele Stimmen hat, ist ihm fast ein bisschen unangenehm. „Schließlich machen alle Kandidaten etwas Gutes.“

Bisherige Helden

Juli und August:  Gastgeberhelden

Juni:  Sporthelden

Mai:  Naturhelden

April:  Kulturhelden

März:  Handwerkshelden

Februar:  Medizinhelden

Januar:  Feuerwehrhelden

Thorsten Heide und Andrea Weber vom Nutztier-Arche Hof Steindamm sind gerade auf Platz zwei. „Wir haben da schon einiges für getan“, erzählt Andrea Weber. Sie hat nicht nur über Facebook Werbung für sich gemacht, sondern auch in ihrem Netzwerk und bei den Kunden, die in ihrem Hofladen einkaufen. Sie seien ja etwas später in die Sache eingestiegen und hätten gut aufgeholt, findet Weber. „Ich gucke regelmäßig auf der Seite nach, wie der Stand gerade ist.“ Auf dem Nutztier-Arche Hof Steindamm halten und züchten Weber und Heide seltene Haustierrassen. Rund 200 Tiere leben dort. Darunter Thüringische Waldziegen, Deutscher Sperber Hühner, Toulouser Gänse, Dexter-Rinder, Turopolje-Schweine, Skudden und Wasserbüffel. „Die Arche ist kein Gnadenhof“, betonen sie – die Tiere werden zum Teil auch geschlachtet oder zu Zuchtzwecken weiterverkauft. Ihre Ziele: Seltene Nutztierrassen vor dem Aussterben bewahren, sie wieder populärer machen und sie artgerecht aufwachsen lassen.

Für Andreas Löding, mit knapp über 150 Stimmen auf Platz drei, kommt die Platzierung nicht ganz überraschend. Er hat nicht nur Flyer ausgelegt, sondern auch im Bekanntenkreis Werbung gemacht.

Trotzdem ist er überrascht, wie viele Leser bis jetzt für ihn abgestimmt haben. „Ich hab das gar nicht so wirklich verfolgt“, gibt er zu. Es zeige den Erfolg der Arbeit, die er und sein Team leisten, meint Löding.

Der Landwirt aus Buchholz (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat aus Lödings Bauernhof am See etwas ganz Besonderes gemacht. Hier gibt es neben Bauernhofgastronomie mit dem Frucht-Café, wo Löding unter anderem selbst angebauten Spargel und Himbeeren anbietet, auch einen Erlebnishof. „Wir wollen eine gesunde Palette von Produkten anbieten, quasi vom Feld bis auf dem Teller“, sagt er. Alles, was er erzeugt, soll in der Region vermarktet werden.

Die LN suchen den Landwirtschafts-Helden

Die LN suchen nach den „Helden von hier“ – im September aus der Landwirtschaft. Ackerbau, Milchviehhaltung, Apfelhof – kaum ein Beruf bietet solche Vielfalt wie der des Landwirts. Er lebt mit und von der Natur und befasst sich ständig mit technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Nominiert werden und bewerben kann sich jeder, der dazu beiträgt, dass der Norden mit gesunden und hochwertigen Lebensmitteln versorgt wird.

Für den Sieger richten die LN ein Fest aus. Gewinnen kann auch jeder, der seine Stimme abgibt. Gewinnen Sie wertvolle Preise!

 

 Majka Gerke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.308,50 +1,56%
TecDAX 2.560,50 +1,12%
EUR/USD 1,1791 +0,37%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 24,07 +2,49%
SIEMENS 119,07 +2,17%
Henkel VZ 114,02 +2,11%
E.ON 9,44 +0,63%
HEID. CEMENT 90,60 +0,72%
RWE ST 17,07 +0,87%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.