Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Wie innovativ soll Verwaltung sein?

Lübeck Wie innovativ soll Verwaltung sein?

Rekordbeteiligung beim Führungskräfteforum der Mach AG in den Media Docks.

Voriger Artikel
Kritik des Steuerzahlerbundes: Die teuren Sünden im Norden
Nächster Artikel
Österreicher übernehmen Nachtzug-Netz

Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (CDU) plädierte in der Podiumsdiskussion für mehr Kundenorientierung in der Verwaltung.

Quelle: Mach Ag

Lübeck. Wie könnte eine agile und flexible Verwaltung auf technisch neuestem Stand aussehen? Und welche Chancen würden sich dadurch eröffnen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des 16. Führungskräfteforums „Innovatives Management“, zu dem die Mach AG in die Lübecker Media Docks geladen hatte. Mit 180 Teilnehmern aus öffentlicher Verwaltung, Hochschulen, Kirchen und Nicht- Regierungsorganisationen konnte das Unternehmen, das Software für Verwaltungen entwickelt, eine Rekordbeteiligung verbuchen.

Nach der Begrüßung durch den Mach-Vorstandsvorsitzenden Rolf Sahre sprach Norbert Brackmann, Unions-Obmann im Haushaltsausschuss des Bundestages, zu den Gästen. „Wir müssen unsere Produkte in der öffentlichen Verwaltung mehr aus der Kundensicht betrachten. Das entscheidet am Ende des Tages, ob Politik Akzeptanz findet oder nicht“, erklärte der CDU- Abgeordnete. Den Bürger würden Zuständigkeitsfragen nicht interessieren. Man müsse die IT in der öffentlichen Verwaltung noch besser zusammenführen. „Wir brauchen eine IT-Landschaft aus einem Guss. Das Motto und der Fokus auf Agilität und Flexibilität sind hier genau richtig“, sagte Brackmann.

Die Verwaltung werde sich in den kommenden Jahren massiv wandeln, sagte Ostholsteins Landrat Reinhard Sager in der Podiumsdiskussion. Er ist zugleich Präsident des Deutschen Landkreistages. „Wir müssen mehr am Kunden orientiert handeln und weniger diskutieren. Wir haben zu viele Gesetze und Vorschriften. Diese schränken uns oft ein und behindern unser Handeln“, befand Sager. Es werde auch immer schwieriger, gutes Personal zu finden. „Hier müssen wir neue Wege gehen.“

Auch die vier „Werkstätten“, wo Spezialthemen in kleineren Kreisen diskutiert werden konnten, hätten viel Anklang gefunden, sagte Mach-Sprecher Marc Monich. „Der intensive Austausch und der Netzwerkgedanke sind uns sehr wichtig“, erklärte er.

cri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.184,50 +0,62%
TecDAX 2.549,75 +0,70%
EUR/USD 1,1761 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%
Apus Capital Reval AF 98,40%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.