Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Wie kommen mehr Güter von der Straße aufs Schiff?
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Wie kommen mehr Güter von der Straße aufs Schiff?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 18.06.2016

Der Güterverkehr innerhalb Europas wächst rasant und stark, und die Straßen sind jetzt schon oft überlastet. Wie lässt sich mehr Güterverkehr von der Straße auf Schiffe verlagern? Diese Frage steht im Mittelpunkt der zweiten Short Sea Shipping Days, einer Fachtagung, zu der sich Experten der maritimen Wirtschaft – Reedereien, Häfen und Logistikbranche – am kommenden Mittwoch und Donnerstag in Lübeck treffen.

Die erste Tagung zum Kurzstreckenseeverkehr hatte im Oktober 2014 mit 250 Teilnehmern in den Media Docks stattgefunden, diesmal sind es 350, deshalb der Umzug in die Musik- und Kongresshalle (MuK).

Eine Fachmesse mit 30 Ausstellern begleitet die Tagung. Ausgerichtet wird die Veranstaltung durch das Short Sea Shipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck. „Unser Ziel ist es, mehr Güter über Wasserstraßen zu transportieren“, sagte SPC-Geschäftsführer Markus Nölke.

Ebenso wie die Rolle der Häfen spielt die vorgeschriebene Reduzierung der Schwefelemissionen von Schiffen thematisch eine große Rolle. „Wir haben eine Vorreiterrolle. In der Nord- und Ostsee müssen wir als Erste die verschärften Umweltauflagen umsetzen“, erklärt Nölke. Die Experten diskutieren in Lübeck darüber, wohin die Reise geht. Wird Flüssiggas (LNG) der Antrieb der Zukunft für neue Schiffe? Müssen noch mehr Schiffe mit der Scrubber-Technologie zur Säuberung des Schiffsdiesels ausgerüstet werden? „Hybridschiffe, deren Batterien bei kurzen Liegezeiten mit regenerativer Energie aufgeladen werden, können eine gute Alternative sein“, sagt IHK-Experte Rüdiger Schacht.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind noch kurzfristig unter www.shortseashipping- days2016.de möglich. cri

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Maritim Seehotel will die Verschwendung von Lebensmitteln eindämmen. Dazu werden Buffet-Reste jetzt genau erfasst.

18.06.2016

. Die Messe Husum Wind aus Nordfriesland wird mit Indiens größter Solarmesse „Intersolar India“ kooperieren.

18.06.2016

Seit 20 Jahren gibt es bei uns Verkaufssender – 1,8 Millionen Kunden.

18.06.2016
Anzeige