Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Wie kommen mehr Güter von der Straße aufs Schiff?

Lübeck Wie kommen mehr Güter von der Straße aufs Schiff?

2. Short Sea Shipping Days in Lübeck: 350 Experten aus der maritimen Wirtschaft diskutieren Zukunftstrends.

Lübeck. Der Güterverkehr innerhalb Europas wächst rasant und stark, und die Straßen sind jetzt schon oft überlastet. Wie lässt sich mehr Güterverkehr von der Straße auf Schiffe verlagern? Diese Frage steht im Mittelpunkt der zweiten Short Sea Shipping Days, einer Fachtagung, zu der sich Experten der maritimen Wirtschaft – Reedereien, Häfen und Logistikbranche – am kommenden Mittwoch und Donnerstag in Lübeck treffen.

Die erste Tagung zum Kurzstreckenseeverkehr hatte im Oktober 2014 mit 250 Teilnehmern in den Media Docks stattgefunden, diesmal sind es 350, deshalb der Umzug in die Musik- und Kongresshalle (MuK).

Eine Fachmesse mit 30 Ausstellern begleitet die Tagung. Ausgerichtet wird die Veranstaltung durch das Short Sea Shipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck. „Unser Ziel ist es, mehr Güter über Wasserstraßen zu transportieren“, sagte SPC-Geschäftsführer Markus Nölke.

Ebenso wie die Rolle der Häfen spielt die vorgeschriebene Reduzierung der Schwefelemissionen von Schiffen thematisch eine große Rolle. „Wir haben eine Vorreiterrolle. In der Nord- und Ostsee müssen wir als Erste die verschärften Umweltauflagen umsetzen“, erklärt Nölke. Die Experten diskutieren in Lübeck darüber, wohin die Reise geht. Wird Flüssiggas (LNG) der Antrieb der Zukunft für neue Schiffe? Müssen noch mehr Schiffe mit der Scrubber-Technologie zur Säuberung des Schiffsdiesels ausgerüstet werden? „Hybridschiffe, deren Batterien bei kurzen Liegezeiten mit regenerativer Energie aufgeladen werden, können eine gute Alternative sein“, sagt IHK-Experte Rüdiger Schacht.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind noch kurzfristig unter www.shortseashipping- days2016.de möglich. cri

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.256,50 -1,53%
TecDAX 2.278,25 -0,59%
EUR/USD 1,1664 +0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,66 -0,23%
LINDE 169,26 -0,57%
ALLIANZ 177,22 -0,97%
INFINEON 18,60 -4,53%
VOLKSWAGEN VZ 137,08 -3,93%
CONTINENTAL 192,01 -2,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 163,52%
Structured Solutio AF 118,68%
Allianz Global Inv AF 112,68%
Crocodile Capital MF 102,99%
NORDINTERNET AF 98,52%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.