Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Wieder deutlich mehr Umschlag in Lübecker Häfen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Wieder deutlich mehr Umschlag in Lübecker Häfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 13.07.2018
Die Einfahrt zum Skandinavienkai der "Lübecker Hafengesellschaft" in Lübeck-Travemünde. Quelle: Markus Scholz/archiv
Anzeige
Lübeck

Der Güterumschlag an den Terminals der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) zieht deutlich an. In den ersten fünf Monaten des Jahres wurden 402 000 Container, Trailer und andere Ladeeinheiten umgeschlagen, teilte die LHG am Freitag mit. Das waren 5,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2017.

Besonders positiv entwickelten sich nach Angaben der LHG die Trailermengen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bewegten die LHG-Beschäftigten von Januar bis Mai 20 Prozent mehr Sattelauflieger über die Rampen. Im Intermodalverkehr stieg die Zahl der abgefertigten Ladeeinheiten von 32 900 in den ersten fünf Monaten des Vorjahres auf 42 400, das entspricht einer Steigerung von rund 30 Prozent.

Als Gründe für den Aufwärtstrend nannte LHG-Geschäftsführer Sebastian Jürgens das Marktwachstum und das deutlich gestiegene Zutrauen der Kunden zur LHG. Der mehrheitlich städtische Hafenbetreiber hatte in den vergangenen Jahren durch die weltweite Wirtschaftskrise und Tarifauseinandersetzungen massiv Ladungsmengen verloren.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer können das Nadelöhr zwischen dem Hamburger Hauptbahnhof und der Innenstadt wieder leichter passieren: Verkehrssenator Frank Horch (parteilos) weihte am ...

13.07.2018

Die Unternehmen der maritimen Wirtschaft in Norddeutschland sehen mit leicht gedämpftem Optimismus nach vorn.

13.07.2018

Tarp (dpa/lnom ) - Ein „Wanderer“ hat am Freitagmorgen den Bahnverkehr zwischen Neumünster und Flensburg zeitweise zum Erliegen gebracht.

13.07.2018
Anzeige