Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Wiesenhof: Kündigung für 400 Mitarbeiter
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Wiesenhof: Kündigung für 400 Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 05.07.2016

. Nach dem Feuer in der Wiesenhof-Geflügelschlachterei im niedersächsischen Lohne verlieren Hunderte Menschen ihren Job. Von den rund 750 festangestellten Mitarbeitern sollen mehr als 400 im Laufe des Monats Juli die Kündigung erhalten. Über 100 befristete Arbeitsverträge seien bereits Ende Juni ausgelaufen, sagte gestern der Chef der Wiesenhof-Mutter PHW, Paul-Heinz Wesjohann.

Das Unternehmen, die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) und der Betriebsrat hatten sich nach langen und schwierigen Verhandlungen auf einen Sozialplan mit Interessenausgleich geeinigt. Dieser sieht Abfindungen vor und soll den entlassenen Mitarbeitern die Möglichkeit geben, nach dem Wiederaufbau erneut zu den alten Bedingungen bei Wiesenhof zu arbeiten, sagten Wesjohann und der Oldenburger NGG-Chef Matthias Brümmer.

Ende März hatte ein technischer Defekt einen Großbrand in der Schlachterei ausgelöst. Der Schaden liegt bei 300 Millionen Euro. Vor dem Brand arbeiteten bei der Schlachterei 1200 Menschen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg soll die Autoindustrie kontrollieren und steht im Fokus wie nie zuvor.

05.07.2016

. Bei den Flugbegleitern der Lufthansa herrscht in den nächsten Jahren wieder Tariffrieden.

05.07.2016

Der Vorwurf: Die Unternehmen sollen sich wegen niedriger Stahlpreise abgesprochen haben.

05.07.2016
Anzeige