Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Wirtschaft im Euro-Raum blüht auf
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Wirtschaft im Euro-Raum blüht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 01.08.2017
Anzeige
Luxemburg

. Ungeachtet politischer Unsicherheiten durch den Brexit und die Politik von US- Präsident Donald Trump setzt die Euro-Wirtschaft ihren Erholungskurs fort. Im zweiten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den 19 Ländern des Währungsraums um 0,6 Prozent zum Vorquartal gewachsen, teilte das europäische Statistikamt Eurostat gestern nach einer ersten Schätzung mit.

Experten sehen eine schnelle Genesung nach Jahren der Krise. Das Zugpferd Deutschland könnte sogar noch für einen zusätzlichen Schub sorgen. Im Jahresvergleich legte das BIP um 2,1 Prozent zu. Die Euro-Wirtschaft zeige sich unbeeindruckt vom Brexit-Votum, dem Polit- Chaos unter Trump und zahlreichen geopolitischen Konflikten, hieß es von der Landesbank Nord/LB.

Einziger Wermutstropfen: Das Wachstum des ersten Quartals wurde von geschätzten 0,6 Prozent auf 0,5 Prozent nach unten revidiert.

Nach langer Durststrecke während der Krisenjahre ist die Euro-Wirtschaft seit Mitte 2013 wieder mehr oder weniger stark auf Wachstumskurs. „Die Genesung kommt erstaunlich schnell voran“, sagte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt bei der VP Bank. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie seit acht Jahren nicht mehr und die Stimmung in der Wirtschaft so gut wie zuletzt vor Ausbruch der weltweiten Finanzkrise. Das hat dem Euro starken Auftrieb gegeben und ihn auf den höchsten Stand seit Anfang 2015 getrieben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Autobauer Opel gehört nun zum französischen PSA-Konzern. Die Verträge mit dem Verkäufer General Motors (GM) seien abgeschlossen, teilte Opel gestern mit.

01.08.2017

. Das Amtsgericht Bonn hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Solartechnikkonzerns Solarworld eröffnet.

01.08.2017

Bundesagentur-Chef plant Pilotprojekte und will Jugendliche lückenlos begleiten.

01.08.2017
Anzeige