Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wirtschaft will wieder mit Russland handeln

Berlin Wirtschaft will wieder mit Russland handeln

Die deutsche Wirtschaft drängt auf ein Ende der Sanktionen gegen Russland. Die gerade erst um sechs Monate verlängerten Sanktionen der EU seien „nicht produktiv“ ...

Berlin. Die deutsche Wirtschaft drängt auf ein Ende der Sanktionen gegen Russland. Die gerade erst um sechs Monate verlängerten Sanktionen der EU seien „nicht produktiv“

und schadeten vor allem dem Mittelstand, sagte der Präsident des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, gestern in Berlin. Vielen Firmen, etwa aus dem Maschinen- und Anlagenbau, die gute Beziehungen zu Partnern in Russland haben, stehe „das Wasser bis zum Hals“. Statt die Wirtschaftssanktionen zu verlängern, müsse Berlin und Brüssel „auf Dialog mit Putin“ drängen, verlangte Mario Ohoven.

Zuvor hatte sich bereits der scheidende Vorsitzende des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, gegen die EU-Sanktionen gewandt. Nach „Signalen der Deeskalation“ aus Moskau in den vergangenen Monaten habe sich die deutsche Wirtschaft „von den EU-Regierungschefs deutlich mehr Mut gewünscht, auf Russland zuzugehen“, äußerte Cordes in einem Interview. Der Mittelstand gehe mit „gemischten Gefühlen“ ins neue Jahr, sagte Ohoven. Es werde ein Wachstum von 1,6 Prozent erwartet. Nach einer Umfrage hoffen 63 Prozent der Unternehmen 2016 auf gute Geschäfte. Im Mittelstand sollen 200000 neue Jobs entstehen. Auf der anderen Seite behindere der Fachkräftemangel die Entwicklung der Unternehmen.

rz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.