Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Zehn Jahre „Blue Port“ in Hamburg
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Zehn Jahre „Blue Port“ in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 10.08.2018
Zahlreiche Lichtinstallationen des Projektes "Blue Port Hamburg" tauchen den Hamburger Hafen in blaues Licht. Quelle: Daniel Reinhardt/archiv
Anzeige
Hamburg

Zehn Jahre ist die Premiere für den „Blue Port“ von Lichtkünstler Michael Batz her - das Jubiläum wird in Hamburg wieder mit der „Queen Mary 2“ gefeiert. Die „Königin der Meere“ läuft am Sonntagmorgen (7 Uhr) in der Hansestadt ein und wird den Hafen am Abend blau illuminiert wieder verlassen, wie die Reederei Cunard am Freitag mitteilte. „Es freut mich sehr“, sagte Batz. „Es ist eine Hommage an Hamburg.“

Mit der Ankunft der „Queen Mary 2“ hatte am 30. Juli 2008 alles begonnen: Sie lief damals als Erste in der Hansestadt ein, wo zum ersten Mal die Cruise Days gefeiert wurden. Fünf Tage lang gaben sich insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffe ein Stelldichein. Batz verwandelte den Hafen erstmals allabendlich in den „Blue Port“. Ex-Tennis-Profi Boris Becker und Filmstar Til Schweiger waren an Bord der „Queen Mary 2“ und drückten dort gemeinsam auf den Startknopf für die Lichtshow.

Zum Ablegemanöver am Sonntagabend (20.30 Uhr) ist auch ein Feuerwerk geplant. Zahlreiche Begleitboote sollen die „Queen Mary 2“ eskortieren. Danach geht es für sie weiter nach Skandinavien. Erstmals in Hamburg war der Luxusliner 2004: Damals bereiteten Hunderttausende dem Schiff bei dessen ersten Deutschlandbesuch einen begeisterten Empfang.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dürre wird teuer: Die Schäden für die Landwirtschaft in Schleswig-Holstein liegen nach ersten Schätzungen bei 422 Millionen Euro. Im Landesdurchschnitt seien Ernteeinbußen von rund 30 Prozent zu befürchten. Bei jedem dritten Betrieb aber liegt der Schaden höher. 

10.08.2018

Der ADAC warnt vor einem der „schlimmsten Stauwochenenden der Reisesaison“. Am Wochenende gehen die Sommerferien in Sachsen und Thüringen zu Ende, dann machen sich viele Autofahrer von der Küste auf den Heimweg Richtung Süden.

10.08.2018

Die Hamburger Container-Linienreederei Hapag-Lloyd veröffentlicht heute ihre Bilanz für das erste Halbjahr.

10.08.2018
Anzeige