Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Zinstief setzt Sparkassen unter Druck
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Zinstief setzt Sparkassen unter Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 16.03.2016

Sparkassen- Kunden müssen sich auf höhere Gebühren einstellen. „Die Zeit von Angeboten kostenloser Kontoführung ist aus meiner Sicht vorbei“, sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, in Frankfurt. „Wir werden Leistungen bepreisen müssen — und zwar verursachergerecht.“ Alle Marktteilnehmer müssten angesichts der „falschen Zinspolitik“ der Europäischen Zentralbank (EZB) neue Ertragsquellen erschließen. Die EZB hatte den Leitzins im Euroraum vor einer Woche auf Null gesenkt.

Strafzinsen, die die EZB für geparkte Gelder von Banken verlangt, wird die Branche nach Fahrenschons Einschätzung zunehmend an gewerbliche Kunden mit hohen Einlagen weiterreichen. Dem könnten sich auch die Sparkassen nicht entziehen. „Entscheidend ist, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun werden, um diesen verheerenden Effekt der Niedrigzinspolitik nicht beim privaten Sparer ankommen zu lassen.“ Kosten senken wollen die Institute beim Personal. Im vergangenen Jahr wurden 6427 freigewordene Stellen nicht wieder besetzt. Die Mitarbeiterzahl der Sparkassen sank auf 233719. Hier wird sich der Trend nach unten nach DSGV-Einschätzung fortsetzen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3881 neue Verträge wurden 2015 in die Lehrlingsrolle der Handwerkskammer Lübeck eingetragen, ein Plus von 1,17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

16.03.2016

Versicherungsriese leidet unter den Niedrigzinsen — Dritter Gewinnrückgang in Folge — Vorstandschef kritisiert die Bundesregierung.

16.03.2016

Richter stärken Rechte der Kunden beim Internet-Shopping — Mann wollte Matratzen zurückgeben, weil „Tiefpreisgarantie“ nicht eingehalten wurde — Firma weigerte sich.

30.03.2016
Anzeige