Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zu wenig Briefe: Post leert sonntags viele Kästen nicht mehr

Lübeck Zu wenig Briefe: Post leert sonntags viele Kästen nicht mehr

2000 statt 11000 Standorte: Vor allem ländliche Bereiche sind betroffen.

Voriger Artikel
Euroimmun gibt der Kunst Raum
Nächster Artikel
Dübel-Erfinder Artur Fischer ist gestorben

Bernd Rösler wirft Post in den Kasten am Meesenring in Lübeck, der sonntags geleert wird — noch.

Quelle: Fotos: Maxwitat

Lübeck. „Sonntag, 9.15 Uhr“ steht auf dem gelben Postkasten am Lübecker Meesenring unter der Überschrift „Leerungszeiten“. Einmal mehr wirft Bernd Rösler seine Geschäftsbriefe durch den Schlitz. Noch gibt es neun solcher Kästen in Lübeck, die auch sonntags von Mitarbeitern der Post angefahren werden. Doch dies wird sich bald ändern: Von den bundesweit 11 000 Briefkästen mit dem „roten Punkt“, der in der Regel die Sonntagsleerung anzeigt, wird es bald nur noch 2000 geben.

0001d4tz.jpg

Bernd Rösler wirft Post in den Kasten am Meesenring in Lübeck, der sonntags geleert wird — noch.

Zur Bildergalerie

Das bedeutet: Weniger als ein Fünftel bleibt. In Lübeck also rechnerisch nur noch zwei; der im Meesenring wird möglicherweise nicht dazu zählen. „Die Dienstleistungen der Post werden immer weiter zurückgefahren, aber das Briefporto wurde zum dritten Mal in Folge erhöht“, sagt Rösler, „das passt doch irgendwie nicht zusammen.“ Etwa einmal im Monat habe er von Sonnabend Geschäftsbriefe, die dann am Sonntag in die Post gehen.

Als Grund für die Reduzierung der Sonntagsleerungen nennt die Post das Verhalten der Kunden: „In vielen Kästen sind sonntags weniger als zehn Prozent der üblichen Menge enthalten“, sagt Sprecher Martin Grundler. Denn: Am Wochenende werden deutlich weniger Briefe von Firmen aufgegeben, die aber an Werktagen rund 85 Prozent der zu befördernden Sendungsmenge ausmachen. Und die Menge an Privatpost ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgegangen: laut Grundler von 72 auf etwa 64 Millionen Briefe täglich. Grund dafür ist nicht zuletzt die verstärkte Nutzung von E-Mail-Diensten.

Von Montag an werde die Post daher nach und nach die betroffenen Postkästen mit neuen Leerungszeiten ausstatten. Dabei wurde Folgendes festgelegt: „Es muss mindestens einen Briefkasten mit Sonntagsleerung in jeder Stadt mit mehr als 20000 Einwohnern und allen Kreisstädten geben sowie an allen Bahnhöfen mit ICE-Anschluss“, sagt Grundler. „Also auf jeden Fall dort, wo immer viel los ist.“ Auch bei Briefverteilungszentren bleibe die Sonntagsleerung bestehen. Bei anderen Standorten, insbesondere denen im ländlichen Raum, überprüfen die Mitarbeiter der Post nun die Füllmengen der Briefkästen am Sonntag. „Wenn bei manchen die Nachfrage sehr gering ausfällt, werden sie sonntags nicht mehr angefahren“, sagt Grundler. „Das hat ökonomische, aber auch ökologische Gründe.“

Gesetzlich ist die Post dazu verpflichtet, werktäglich alle Briefkästen zu leeren, nicht aber an Sonn- und Feiertagen. Das Gesetz sieht vor, dass sich diese Leistung am Bedarf orientieren soll.

Wie hoch die Einsparung durch den Wegfall vieler Sonntagsleerungen ist, dazu macht Grundler keine Angaben. Doch er sagt: „Es wird keiner der 11 000 Briefkästen in Deutschland abgebaut.“ Die Standorte und Leerungszeiten dieser könne man zum einen im Internet einsehen, zum anderen telefonisch unter der Servicenummer 0228/ 4333112 erfragen.

Auch wenn bisher noch keine Beschwerden bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein aufgelaufen sind, sagt Verbraucherschützer Boris Wita: „Das ist natürlich sehr unschön für die Menschen, die darauf angewiesen sind und in Gebieten wohnen, wo der nächste Briefkasten weit entfernt ist.“

Lena Modrow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.432,00 -0,05%
TecDAX 2.094,25 +0,05%
EUR/USD 1,0896 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 164,24 +1,63%
DT. POST 32,90 +1,51%
VOLKSWAGEN VZ 145,35 +0,80%
HEID. CEMENT 84,89 -2,27%
FMC 81,33 -1,41%
RWE ST 15,17 -1,40%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 133,90%
Crocodile Capital MF 122,38%
Morgan Stanley Inv AF 119,10%
Polar Capital Fund AF 115,25%
Fidelity Funds Glo AF 110,96%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.