Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Zweiter Dieselgipfel gefordert
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Zweiter Dieselgipfel gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 31.07.2018

Berlin. Die Verbraucherzentralen dringen ein Jahr nach dem Dieselgipfel von Politik und Autobranche auf deutlichere Fortschritte beim Kampf gegen zu schmutzige Luft. „Es wird Zeit für einen zweiten, echten Dieselgipfel, bei dem auch betroffene Dieselfahrer vertreten sein müssen“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller. Autofahrer seien verunsichert und warteten weiter vergebens auf umfassende Aufklärung. Software-Updates bei älteren Diesel stockten, technische Nachrüstungen seien in weiter Ferne, in mehreren deutschen Städten drohten Fahrverbote.

Klaus Müller.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dürfe sich die „Verweigerungshaltung“ der Autohersteller nicht weiter gefallen lassen, sagte Müller. Beim Dieselgipfel am 2. August 2017 hatten die deutschen Autobauer unter anderem neue Abgas-Software für zusätzliche 2,8 Millionen Wagen bis Ende 2018 zugesagt. Der Zeitplan wackelt aber. Der Bund legte außerdem einen Milliardenfonds für Maßnahmen in Kommunen auf.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erste Anlagen fahren ihre Leistung runter.

31.07.2018

Deutschlands Discounter informieren bei Fleisch immer öfter über die Haltungsbedingungen der Tiere. Die teureren Supermarktketten hinkten bislang hinterher. Doch das dürfte sich schon bald ändern. Immer mehr Kunden wollen wissen, woher das Fleisch kommt und unter welchen Bedingungen die Tiere gehalten wurden.

31.07.2018

Bei seiner Suche nach einem Standort für ein großes europäisches Werk hat der amerikanische Elektroautobauer Tesla laut einem Bericht auch Rheinland-Pfalz oder das Saarland im Blick.

31.07.2018