Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„test“: Günstige Sonnencreme schützt gut

Berlin „test“: Günstige Sonnencreme schützt gut

Die Stiftung Warentest bescheinigt den meisten Sonnencremes einen sehr guten Schutz vor UV-Strahlung – unabhängig vom Preis.

Berlin. Die Stiftung Warentest bescheinigt den meisten Sonnencremes einen sehr guten Schutz vor UV-Strahlung – unabhängig vom Preis. Von 17 überprüften Lotionen, Gelen und Sprays habe lediglich ein Produkt den versprochenen Sonnenschutzfaktor nicht erreicht, berichtete die Zeitschrift „test“ in ihrer Juli-Ausgabe. Testsieger wurde eine Sonnenmilch vom Discounter Lidl mit einem Preis von 92 Cent für hundert Milliliter. Bei einem anderen Produkt im Test mit sehr guter Sonnenschutzbewertung kosten hundert Milliliter hingegen 36 Euro.

Untersucht wurden Produkte mit mittlerem Sonnenschutzfaktor zwischen 15 und 20. Dabei achteten die Tester neben der Einhaltung des versprochenen Schutzfaktors unter anderem auch darauf, ob die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt wird. Auch das leisteten „test“ zufolge fast alle Produkte, sechs sogar in vorbildlicher Weise. Die Experten geben allerdings zu bedenken, dass kein Mittel zu hundert Prozent vor Sonnenbrand oder anderen Hautschäden durch UV-Strahlung schützt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.138,50 +1,19%
TecDAX 2.018,75 +1,37%
EUR/USD 1,0843 -0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 19,10 +2,10%
DT. BANK 15,90 +2,09%
CONTINENTAL 201,43 +1,97%
RWE ST 14,68 -0,93%
Henkel VZ 119,07 +0,02%
LUFTHANSA 14,92 +0,15%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 128,86%
Morgan Stanley Inv AF 103,24%
Fidelity Funds Glo AF 100,46%
Polar Capital Fund AF 97,21%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.