Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt 2015: Weltweit starben 521 Menschen bei Flugzeugunglücken
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt 2015: Weltweit starben 521 Menschen bei Flugzeugunglücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 04.01.2016
Anzeige
Hannover

Im Jahr 2015 ist die Zahl der Toten im kommerziellen Luftverkehr auf weltweit 521 gesunken, das sind 449 weniger als 2014. Der gute Trend sei aber auch das Resultat eines desaströsen Vorjahres 2014, in dem zwei Großraumflugzeuge der Malaysia Airlines verunglückten. Das sagte Jan-Arwed Richter, Mitgründer des Hamburger Flugunfallbüros „Jet Airliner Crash Data Evaluation Centre“. Obwohl Fliegen weiter extrem sicher sei, verschiebe sich der Schwerpunkt der Unfallursachen weg von der Technik und hin zum Faktor Mensch, schreibt Richter im Luftfahrtmagazin „Aero International“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen und Hitzewellen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschenleben gekostet als im Vorjahr.

04.01.2016

Ein Kursrutsch an den Börsen Asiens hat dem deutschen Aktienmarkt den Start in das neue Jahr vermiest. Zudem drückte der Streit zwischen Saudi-Arabien und dem Iran auf die Stimmung der Anleger.

04.01.2016

Gegenwind für die erneuerbaren Energien: Der Ausbau ist im vergangenen Jahr in Deutschland eher schleppend vorangekommen. Schuld ist der Bund mit restriktiven Vorgaben, sagen die Ökostrom-Befürworter.

04.01.2016
Anzeige