Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Absatz von Daimler-Marke Mercedes-Benz wächst schwächer
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Absatz von Daimler-Marke Mercedes-Benz wächst schwächer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 06.10.2017
Neuwagen von Mercedes-Benz auf dem Autoterminal in Bremerhaven. Quelle: Ingo Wagner
Anzeige
Stuttgart

Das Absatzwachstum der Autosparte von Daimler hat sich im September etwas abgeschwächt. Das Unternehmen verkaufte weltweit im vergangenen Monat mit 233.655 Fahrzeugen 3,7 Prozent mehr Autos als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern mitteilte.

Von der wichtigen Stammmarke Mercedes-Benz konnten die Stuttgarter 4,5 Prozent mehr Wagen an die Kunden bringen. Die Kleinwagenmarke Smart verkaufte hingegen deutlich weniger Fahrzeuge. Die Premiumrivalen Audi und BMW haben ihre weltweiten Absatzzahlen noch nicht vorgelegt.

In den bisherigen neun Monaten liegt die Marke Mercedes-Benz 11,7 Prozent über dem Absatz aus dem Vorjahr. Vor allem China gibt den Schwaben dabei Schub, auch im September gab es dort ein zweistelliges prozentuales Absatzplus. Bei den Modellen ist Daimler vor allem mit Stadtgeländewagen erfolgreich, in China gab aber auch die Langversion der E-Klasse-Limousine Auftrieb.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Chef der irischen Billig-Airline Ryanair, Michael O'Leary, hat Medienberichten zufolge seine Piloten mit einem eindringlichen Appell zum Bleiben aufgefordert.

06.10.2017

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verlängert die Suche nach Käufern für ihre Techniksparte. Angebote werden nun noch bis zur übernächsten Woche angenommen, wie ein Sprecher der dap sagte.

06.10.2017

Dank des Sommerverkehrs ist der britische Billigflieger Easyjet im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr noch einmal glimpflich davongekommen.

06.10.2017
Anzeige