Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Adidas auch 2013 auf Rekordjagd
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Adidas auch 2013 auf Rekordjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 28.12.2012
Sportartikelhersteller adidas kann sich über eine kräftige Umsatzsteigerung im Jahr 2012 freuen. Foto: David Ebener
München

Das sagte Vorstandschef Herbert Hainer der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag). 2015 will der Konzern, zu dem neben der Marke Adidas auch Reebok und Taylor-Made gehören, 17 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. „Durch die Euro-Krise ist es anspruchsvoller geworden, diese Zahlen zu erreichen“, sagte Hainer.

Vor allem in Südeuropa sei die Lage schwierig. „Die hohe Arbeitslosigkeit, die wirtschaftlichen Probleme, das hilft uns nicht unbedingt“, sagte Hainer, der inzwischen dienstältester Chef eines DAX-Konzern ist. „Auf der anderen Seite wachsen wir in Amerika, Russland, China und auch in Europa insgesamt.“

Auch für 2013 rechnet Adidas deshalb mit einem Rekordumsatz. Hainer setzt dabei in einem Jahr ohne sportliche Großereignisse vor allem auf neue Produkte, wie einen neuartigen Laufschuh.

Die Kritik von Menschenrechtsorganisationen an den Arbeitsbedingungen und an angeblich zu niedrigen Löhnen in vorwiegend asiatischen Zulieferbetrieben wies Hainer Vorwürfe zurück. „Unsere Zulieferer zahlen die Mindestlöhne oder mehr und müssen alle unsere strengen Bedingungen einhalten, sonst können sie gar nicht für uns produzieren“, sagte der Adidas-Chef. „Adidas kann doch nicht den Weltpolizisten spielen. Die jeweiligen Regierungen, ob demokratisch gewählt oder nicht, legen Mindestlöhne fest. Und an diese Spielregeln halten wir uns.“

Hainer räumte zugleich ein, dass es bei zumindest bei der Produktion von Textilien einen „Trend Richtung Europa“ gebe. So lasse Adidas bereits Textilien in der Türkei und anderen südeuropäischen Ländern produzieren. Denn Textilien würden immer modischer, damit aber auch schnelllebiger und vergänglicher. „Von der Türkei aus können Sie ganz Europa in 48 bis 72 Stunden beliefern“.

Bei Schuhen könne er sich allerdings eine Rückverlagerung der Produktion nach Europa nicht vorstellen. „Da ist fast das gesamte Know-how nach Asien abgewandert, das kann man nicht mehr so ohne weiteres zurückholen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Commerzbank will Bankgeschäfte via Internet oder Mobiltelefon sicherer machen. Per Photo-TAN sollen ab Februar 2013 Kundendaten verschlüsselt werden, wie Deutschlands zweitgrößtes Geldinstitut in Frankfurt mitteilte.

28.12.2012

Bei den Bundesbürgern wächst das Misstrauen gegenüber dem Euro. Inzwischen fürchten 42 Prozent, dass ihr Geld durch steigende Inflation „bald nichts mehr wert ist“.

27.12.2012

Bei den Bundesbürgern wächst das Misstrauen gegenüber dem Euro. Inzwischen fürchten schon 42 Prozent, dass ihr Geld durch steigende Inflation „bald nichts mehr wert ist“, wie eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest für die Allianz Deutschland AG ergab.

28.12.2012