Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Agrarminister sieht Kaiser's-Übernahme mit Sorge
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Agrarminister sieht Kaiser's-Übernahme mit Sorge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 15.01.2016
Die geplante Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka schlägt weiterhin Wellen. Quelle: Roland Weihrauch
Anzeige
Berlin

Die geplante Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka könnte die Ernährungsbranche aus Sicht von Agrarminister Christian Schmidt (CSU) weiter unter Druck setzen.

„Ich muss mich in dieser Situation auf die Seite derer stellen, die Besorgnis haben“, sagte Schmidt am Donnerstag vor Beginn der Agrarmesse Grüne Woche in Berlin. Eine weitere Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel könne die Situation bei den Erzeugerpreisen noch schwieriger machen. „Der Wettbewerb findet wesentlich über den Preis und nicht über die Qualität statt.“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will die umstrittene Übernahme trotz des Verbots durch das Bundeskartellamt erlauben, wenn Edeka die Arbeitsplätze bei Kaiser's Tengelmann weitgehend sichert und die Beschäftigten tariflich bezahlt. Schmidt sagte, er respektiere Gabriels Ankündigung, mache deshalb aber keine Freudensprünge.


Pressemitteilungen
Pressetermine
Lageplan Messegelände

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Frankfurter Wertpapierbörse

wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.01.2016 um 13:05 Uhr

folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX

festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

14.01.2016

Die stabile Konjunktur und ein guter Zugang zu günstigen Finanzierungen haben die Zahl der Firmeninsolvenzen in Deutschland auf das niedrigste Niveau seit 1999 gedrückt.

15.01.2016

Überraschend gibt Bilfinger bekannt, dass dem Unternehmen Angebote für zwei wichtige Sparten vorliegen. Analysten halten nun sogar eine komplette Zerschlagung des Konzerns für möglich - den Anlegern gefällt das.

15.01.2016
Anzeige