Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Air Berlin verhandelt weiter mit Easyjet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Air Berlin verhandelt weiter mit Easyjet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 14.10.2017
Anzeige
Berlin

Die insolvente Air Berlin verhandelt mit der britischen Fluggesellschaft Easyjet weiter über einen Verkauf mehrerer Maschinen. Easyjet hatte bestätigt, Interesse an bis zu 25 Flugzeugen in Berlin-Tegel zu haben. Air Berlin hatte in den vergangenen gut drei Wochen exklusiv mit Lufthansa und Easyjet verhandelt. Lufthansa übernimmt große Teile der insolventen Airline. An die größte deutsche Fluggesellschaft gehen 81 von 134 Flugzeugen. 3000 der rund 8000 Air-Berlin-Beschäftigten könnten nach Angaben von Lufthansa-Chef Carsten Spohr zu seinem Konzern wechseln.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die britische Fluggesellschaft Easyjet ist an bis zu 25 Flugzeugen der insolventen Air Berlin interessiert. Abgeschlossen sind die Verhandlungen aber noch nicht. Die Zeit drängt.

14.10.2017

Nach einem Schiffsunglück vor den Philippinen werden zehn Seeleute vermisst. Die in Hongkong registrierte „MV Emerald Star“ war gestern auf dem Weg nach Indonesien in einem Sturm gesunken.

14.10.2017

Die Topetagen der deutschen Wirtschaft werden weiblicher - jedenfalls ein bisschen. Es gibt allerdings deutliche Unterschiede zwischen den Dax-Konzernen sowie der zweiten und dritten Börsenliga.

14.10.2017
Anzeige