Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitslosigkeit in Griechenland geht zurück

Tourismusboom hilft Arbeitslosigkeit in Griechenland geht zurück

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland geht trotz der anhaltenden schweren Finanzkrise zurück.

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Griechenland ist deutlich besser als im Mai 2013. Damals waren 60 Prozent der jungen Menschen ohne Beschäftigung.

Quelle: Simela Pantzartzi

Athen. Die Arbeitslosigkeit in Griechenland geht trotz der anhaltenden schweren Finanzkrise zurück. Die Quote betrug im Mai 21,7 Prozent, wie das griechische Statistikamt (Elstat)

Im Vorjahresmonat hatte sie noch bei 23,6 Prozent gelegen. Am schlimmsten betroffen sind weiterhin junge Menschen. Mehr als 44 Prozent waren im Mai dieses Jahres ohne Job.

Die Lage ist jedoch deutlich besser als im Mai 2013. Damals waren 60 Prozent der jungen Menschen ohne Beschäftigung und die allgemeine Arbeitslosigkeit betrug 27,8 Prozent. 

„Wir sind uns sicher, die Arbeitslosigkeit wird weiter fallen“, sagte ein Mitarbeiter des Finanzministeriums der Deutschen Presse-Agentur. Dazu werde vor allem der Bereich Fremdenverkehr beitragen. Die griechische Tourismusbranche erwartet dieses Jahr mit mehr als 28,5 Millionen Besuchern einen neuen Rekord.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.073,50 -0,75%
TecDAX 2.247,75 -0,48%
EUR/USD 1,1814 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,89 +1,01%
SIEMENS 111,11 -0,17%
CONTINENTAL 191,56 -0,19%
THYSSENKRUPP 25,24 -2,99%
DT. BANK 13,75 -2,13%
E.ON 9,38 -1,99%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.