Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Außenhandel mit Elektronik bricht 2015 alle Rekorde

Frankfurt/Main Außenhandel mit Elektronik bricht 2015 alle Rekorde

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Außenhandel mit elektrotechnischen und elektronischen Produkten alle Rekorde gebrochen.

Voriger Artikel
Ende von Schengen: Mindestens 77 Milliarden Euro Verlust
Nächster Artikel
Konjunkturprobleme drücken HSBC zum Jahresende in die Verlustzone

Bosch-Bohrmaschinen: Elektronik aus Deutschland ist derzeit sehr gefragt.

Quelle: Sebastian Kahnert/symbolbild

Frankfurt. Im vergangenen Jahr hat der deutsche Außenhandel mit elektrotechnischen und elektronischen Produkten alle Rekorde gebrochen.

Einfuhren und Ausfuhren sind 2015 auf Bestwerte gestiegen, wie der Branchenverband ZVEI am Montag in Frankfurt berichtete. Die Exporte erreichten einen Wert von 174,1 Milliarden Euro und lagen damit 6,7 Prozent über dem Vorjahr. Noch schneller wuchsen die Importe, und zwar um 11,9 Prozent auf 161,5 Milliarden Euro.

Mit einem starken Plus von 16,4 Prozent überholten die USA wieder China als wichtigsten Exportmarkt für die deutsche Elektro-Industrie. Deutliche Einbußen wurden beim Export nach Russland registriert, wo sich erneut die Handelssanktionen im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise bemerkbar machten.


ZVEI Pressemitteilungen

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.712,00 +0,25%
TecDAX 1.696,00 -0,29%
EUR/USD 1,0725 -0,32%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,18 +4,74%
E.ON 6,34 +3,36%
INFINEON 16,21 +2,67%
Henkel VZ 105,60 -1,19%
LINDE 154,47 -1,16%
SIEMENS 108,15 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.