Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Auto- und Maschinenbauer sehen Geschäfte in der Türkei gefährdet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Auto- und Maschinenbauer sehen Geschäfte in der Türkei gefährdet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 20.07.2016
Anzeige
Berlin

Nach dem Putschversuch blicken die wichtigsten deutschen Export-Branchen mit Sorge auf die wirtschaftliche Lage in der Türkei. Vertreter der Automobilindustrie und des Maschinenbaus sehen ihre künftigen Geschäfte gefährdet. „Politisch unruhige Zeiten sind grundsätzlich kein gutes Umfeld für Investitionen“, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mit. Mögliche Investitionen in der Türkei würden jetzt sicherlich „besonders kritisch geprüft“. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts zählte die Türkei 2015 zu den 20 größten Abnehmern deutscher Waren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Oberste Gerichtshof Brasiliens hat die Aufhebung der landesweiten Blockade des Internetdienstes WhatsApp angeordnet.

19.07.2016

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 19.07.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

19.07.2016

Neues Ungemach für VW in der Abgasaffäre: Ungeachtet eines bereits ausgehandelten Milliarden-Vergleichs haben mehrere US-Bundesstaaten Klagen gegen VW angekündigt ...

19.07.2016
Anzeige