Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Autohändlerverband befürchtet höheren Druck auf die Branche
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Autohändlerverband befürchtet höheren Druck auf die Branche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 29.07.2017
Anzeige
Heilbronn

Autohändler befürchten nach dem Stuttgarter Urteil zu Fahrverboten einen höheren Druck auf ihre Branche. Fahrverbote würden zu Wertverlusten des Diesel-Fahrzeugbestands und damit zu Verlusten der Händler führen, sagte der Geschäftsführende Vorstand des Bundesverbandes freier Kfz-Händler, Ansgar Klein, der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“. Das Urteil sei ein Warnschuss für die Automobilhersteller. Laut dem Verwaltungsgericht Stuttgart sind Fahrverbote für ältere Dieselautos weiter möglich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Eine angedrohte Rationierung von Trinkwasser in Rom ist vorerst vom Tisch. Die Region Latium einigte sich mit dem Wasserversorger, dass doch noch bis 1.

29.07.2017

Haben sich deutsche Autobauer in unzulässiger Weise abgesprochen? Der Vorwurf steht weiter im Raum. Trifft er zu, dürften auch die Zulieferer zu den Geschädigten gehören. Nun soll aber zumindest einer sogar mit am Tisch gesessen haben.

28.07.2017

Besitzer älterer Dieselwagen müssen nach einer Entscheidung des Stuttgarter Verwaltungsgerichts weiter mit Fahrverboten rechnen. Die geplanten Software-Updates, die beim nationalen Diesel-Gipfel am 2.

28.07.2017
Anzeige