Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Autohersteller fahren Rabatte leicht zurück
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Autohersteller fahren Rabatte leicht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 05.10.2016
Anzeige
Duisburg/Frankfurt

Im deutschen Automarkt haben die Hersteller ihre Rabatte leicht zurückgefahren.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind die Durchschnittswerte für Internet-Rabatte, Eigenzulassungen und Sonderaktionen leicht rückläufig, wie eine heute veröffentlichte Rabattstudie des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen ergeben hat. Es herrsche aber immer noch ein hohes Niveau der Preisnachlässe.

Bei einer Kaufanbahnung über das Internet wurden im Schnitt 18,5 Prozent Preisvorteil gegenüber dem Listenpreis gewährt - nach 19,1 Prozent im gleichen Vorjahreszeitraum. Mit offen beworbenen Sonderaktionen - also gut ausgestatteten Sondermodellen zum Vorzugspreis - wurde in dem Zeitraum 383 mal gearbeitet bei einem durchschnittlichen Nachlass von 13 Prozent. In der Spitze sind aber auch fast 33 Prozent Nachlass für einen Citroën C3 drin.

29 Prozent der Neuzulassungen wurden von den Herstellern oder ihren Händlern veranlasst, um die Wagen anschließend als „Tageszulassungen“ oder „junge Gebrauchte“ billiger in den Markt zu drücken. Vor einem Jahr hatte die Quote noch 29,4 Prozent betragen. Die anteilig meisten Eigenzulassungen hat der Studie zufolge weiterhin Opel mit 41 Prozent vor Nissan und Renault. Selbst ein Premium-Hersteller wie Mercedes ließ 27 Prozent der Wagen selbst zu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Markenwert-Ranglisten bleiben die Tech-Riesen Apple und Google die unangefochtenen Spitzenreiter. In Deutschland holen vor allem die Autobauer auf - bis auf Volkswagen nach dem Abgasskandal.

05.10.2016

Panasonic hat auf der Elektronikmesse Ceatec neuartige Akkus vorgestellt, die gebogen werden können.

05.10.2016

Die in der Krise steckende Air Berlin verhandelt mit ihrem Großaktionär Etihad und der Tui über eine Zusammenlegung des Air-Berlin-Touristik-Geschäfts in einem neuen Verbund. Das teilte die angeschlagene Fluglinie am Mittwoch in Berlin mit und bestätigte damit entsprechende Berichte aus der Vorwoche.

05.10.2016
Anzeige