Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt BMW will nächstes Jahr 100 000 Hybrid- und E-Autos verkaufen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt BMW will nächstes Jahr 100 000 Hybrid- und E-Autos verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 15.11.2016
Anzeige
München

BMW will dieses Jahr 60 000 und im nächsten Jahr 100 000 elektrifizierte Autos verkaufen, also reine Elektrofahrzeuge und Hybride, die einen Elektro- und Verbrennungsmotor haben. Das kündigte BMW-Chef Harald Krüger in der „Süddeutschen Zeitung“ an.

Der Münchner Autokonzern hat derzeit sechs Plug-in-Hybride und den batteriegetriebenen Kleinwagen i3 im Angebot.

„Die Elektromobilität wird kommen, aber momentan geht die Nachfrage noch nicht durch die Decke“, sagte Krüger. Im Jahr 2025 rechne er mit etwa 20 Prozent Elektroautos und 80 Prozent Benzin- und Dieselautos.

Die Kaufprämie allein reiche nicht, es brauche auch eine flächendeckende Infrastruktur. Bislang gibt es bundesweit nur knapp 3000 öffentliche Strom-Ladesäulen mit 6500 Steckdosen. Aber „es gibt genug Bürgermeister, vor allem in China, die sagen, dass sie reine Batteriefahrzeuge brauchen, weil sie bessere Luft und weniger Lärm haben wollen“, sagte Krüger. BMW weite jetzt das Angebot von Elektroautos auf die klassischen Marken und Modellreihen aus.

Eine gemeinsame Batteriezellen-Produktion der deutschen Autohersteller, wie Gewerkschaften und Betriebsräte sie fordern, lehnte der BMW-Chef nicht grundsätzlich ab. Aber „viele Arbeitsplätze werden damit nicht geschaffen“, schränkte er ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle 30 000 Hühner einer von der Vogelgrippe betroffenen Massentierhaltung bei Schleswig sind getötet worden. Das teilte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Kiel mit.

14.11.2016

Bei Smartphone-Verkäufen ist Samsung bereits an der Spitze – jetzt will der Elektronik-Hersteller offenbar auch in die Automobilindustrie einsteigen. Mit dem Kauf der US-Firma Harman hält Samsung möglicherweise bald auch Einzug in deutsche Fahrzeuge.

14.11.2016

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat laut „Bild“-Zeitung die Überprüfung von 32 Steuervergünstigungen angeordnet.

14.11.2016
Anzeige