Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bahn will härter gegen Hooligans vorgehen

Berlin Bahn will härter gegen Hooligans vorgehen

Die Deutsche Bahn will gegen Hooligans in ihren Zügen härter durchgreifen. Randalierer müssten noch schneller mit Hausverboten, Anzeigen und Beförderungsverboten rechnen.

Berlin. Die Deutsche Bahn will gegen Hooligans in ihren Zügen härter durchgreifen. Randalierer müssten noch schneller mit Hausverboten, Anzeigen und Beförderungsverboten rechnen. Das sagte Sicherheitsvorstand Ronald Pofalla der Mitarbeiterzeitung „DB Welt“. Auch Schadenersatz wolle man konsequenter eintreiben. Die Bahn hat seit Jahresbeginn gegen knapp 300 Hooligans Beförderungsverbote ausgesprochen. Anders als früher warte man damit nicht mehr bis zum Abschluss der polizeilichen Ermittlungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.634,50 +0,26%
TecDAX 2.276,25 +0,04%
EUR/USD 1,1171 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 174,03 +0,96%
DT. BÖRSE 91,00 +0,79%
ALLIANZ 171,75 +0,77%
DT. BANK 16,39 -0,71%
LUFTHANSA 16,95 -0,38%
VOLKSWAGEN VZ 137,22 -0,29%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
NORDINTERNET AF 98,76%
Morgan Stanley Inv AF 94,51%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.