Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bericht: Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Berlin Bericht: Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Im vergangenen Jahr sind nach einem Medienbericht etwa 363 400 Fälle von Handy-Nutzung beim Autofahren geahndet worden - etwa 27 000 weniger als im Jahr davor.

Berlin. Im vergangenen Jahr sind nach einem Medienbericht etwa 363 400 Fälle von Handy-Nutzung beim Autofahren geahndet worden - etwa 27 000 weniger als im Jahr davor. Das berichtet die „Heilbronner Stimme“ unter Berufung auf das Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamts. „Abgelenkte Fahrer sind eines der größten Unfallrisiken im Straßenverkehr“, warnte Verkehrsminister Alexander Dobrindt trotz des Rückgangs. Besonders häufig sind die Vergehen dem Bericht zufolge bei Fahrern im Alter von 25 bis 44 Jahren. Männer seien mehr als doppelt so oft erwischt worden wie Frauen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.260,50 +0,47%
TecDAX 2.040,50 +0,48%
EUR/USD 1,0684 +0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 205,88 +1,74%
SIEMENS 127,46 +1,49%
MERCK 105,50 +1,30%
DAIMLER 69,59 -3,59%
DT. TELEKOM 16,25 -0,69%
VOLKSWAGEN VZ 136,14 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.