Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Bericht: Takata muss weitere 35 Millionen Airbags zurückrufen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Bericht: Takata muss weitere 35 Millionen Airbags zurückrufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 04.05.2016
Anzeige
New York

Das Airbag-Desaster des japanischen Zulieferers Takata nimmt einem Zeitungsbericht zufolge noch deutlich größere Ausmaße an. Die US-Verkehrsaufsicht stufe mindestens 35 Millionen weitere Airbags als Sicherheitsrisiko ein, meldete das „Wall Street Journal“. Deshalb könne der Rückruf noch in dieser Woche erneut ausgeweitet werden. Bei den Takata-Airbags besteht wegen noch immer nicht eindeutig geklärter Mängel das Risiko, dass sie unvermittelt auslösen und es zu einer regelrechten Explosion kommt. 24 Millionen Autos etlicher Hersteller wurden schon zurückgerufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Möglichkeiten freier Berichterstattung stoßen auch in Deutschland oft an Grenzen.

04.05.2016

Der in Brasilien von mehr als 100 Millionen Menschen genutzte Kurzmitteilungsdienst WhatsApp ist nach über 24 Stunden Blockade wieder entsperrt worden.

03.05.2016

Die Wall Street hat wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Konjunktursorgen und durchwachsene Unternehmenszahlen verdarben den Anlegern den Appetit.

03.05.2016
Anzeige