Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Bericht: Zahlreiche Dax-Konzerne planen Ausbau der Kinderbetreuung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Bericht: Zahlreiche Dax-Konzerne planen Ausbau der Kinderbetreuung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 31.12.2012
Städtischen Betriebskita (Kindertagesstätte) Karlsruhe: Zahlreiche Dax-Unternehmen wollen einem Medienbericht zufolge in den nächsten Jahren die Kinderbetreuung deutlich ausbauen. Foto: Uli Deck / Archiv
Berlin

nen.

Bis 2014 will demnach die Commerzbank das Angebot von 260 auf 340 Plätze ausbauen, beim Autobauer Daimler soll die Zahl von 470 auf 570 Plätze steigen. Bis 2015 will Siemens sein Angebot von aktuell 1100 Plätzen auf 2000 ausweiten. Konkrete Ziele zum Ausbau von eigenen Angeboten sowie dem Kauf von Belegplätzen haben dem Bericht zufolge auch Linde (von 37 auf mindestens 44 Plätze) und RWE (von 164 auf 290).

BMW plane in München eine neue Betreuungseinrichtung mit mindestens 100 Plätzen, schreibt die Zeitung. Allianz, Bayer, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Infineon, Münchener Rück gaben dem Bericht zufolge an, das Angebot laufend dem Bedarf anpassen zu wollen.

Ab 1. August 2013 gilt in Deutschland ein Rechtsanspruch auf ein Betreuungsangebot für unter Dreijährige. Allerdings gab es zuletzt Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge eine Betreuungslücke von 220 000 Plätzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo ist eine Maschine über die Landebahn hinausgeschossen - mindestens vier Menschen starben.Das Flugzeug vom Typ Tupolew Tu-204 durchschlug am Samstag den Zaun zu einer Schnellstraße, zerbrach und fing am rechten Flügel Feuer, wie unter anderem die Agenturen Interfax und Itar-Tass berichteten.

30.12.2012

Kurz vor dem Fristablauf im Haushaltsstreit hat US-Präsident Barack Obama vor schlimmen wirtschaftlichen Folgen gewarnt. Sollten die Steuersätze zum 1. Januar wie bislang vorgesehen steigen, wäre das falsch für die US-Konjunktur, sagt Obama in seiner wöchentlichen Ansprache.

30.12.2012

Die Zahl der Toten bei dem Flugzeugunglück in Moskau ist auf mindestens vier gestiegen. Die Maschine war über die Landebahn hinausgerast und erst auf einer Schnellstraße zum Stehen gekommen.

29.12.2012