Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Berichte: Deutsche Bank muss Teil des US-Geschäfts opfern

Berlin Berichte: Deutsche Bank muss Teil des US-Geschäfts opfern

Die Deutsche Bank zieht sich nach Presseberichten aus einem Teil ihres US-Geschäfts zurück.

Berlin. Die Deutsche Bank zieht sich nach Presseberichten aus einem Teil ihres US-Geschäfts zurück. Dies sei bei Verhandlungen über einen Milliardenvergleich in den USA üblich, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Finanzkreise. Es dürfte vor allem um das spekulative amerikanische Investmentbanking gehen. Mögliche Änderungen und Personalabbaus dürften bald verkündet werden. Noch steht aber keine Einigung mit den US-Behörden. Die Deutsche Bank steht wegen windiger Geschäfte seit Wochen unter Druck.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.051,50 +0,59%
TecDAX 1.728,00 +0,56%
EUR/USD 1,0766 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,40 +0,56%
DT. POST 29,98 +0,41%
DT. BANK 17,40 +0,35%
MÜNCH. RÜCK 176,56 -0,50%
SIEMENS 112,29 -0,37%
BMW ST 86,58 -0,33%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 105,26%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.