Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Berlin setzt neue EU-Finanzmarktregeln gegen Marktmissbrauch um

Berlin Berlin setzt neue EU-Finanzmarktregeln gegen Marktmissbrauch um

Der Anlegerschutz und die Transparenz auf den Finanzmärkten werden weiter verbessert. Von Juli an sollen auch in Deutschland die EU-Finanzmarktregeln gegen Insiderhandel und Kursmanipulationen gelten.

Berlin. Der Anlegerschutz und die Transparenz auf den Finanzmärkten werden weiter verbessert. Von Juli an sollen auch in Deutschland die EU-Finanzmarktregeln gegen Insiderhandel und Kursmanipulationen gelten. Das Bundeskabinett billigte einen entsprechenden Gesetzentwurf. Damit werden die Regeln auf neue Technologien im Geschäft mit Finanzprodukten wie dem extrem schnellen Hochfrequenzhandel angepasst. Die Finanzaufsicht erhält zudem weitere Überwachungs- und Eingriffsbefugnisse bei Marktmissbrauch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.097,50 -0,87%
TecDAX 2.242,75 -1,21%
EUR/USD 1,1748 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 176,63 +0,49%
BAYER 107,62 +0,25%
DT. TELEKOM 15,50 +0,23%
LINDE 163,50 -0,61%
LUFTHANSA 20,40 -0,51%
DT. POST 34,80 -0,51%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,26%
Structured Solutio AF 126,02%
BlackRock Strategi AF 103,67%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,51%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.