Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Berliner wollen mehr Radwege per Volksbegehren erzwingen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Berliner wollen mehr Radwege per Volksbegehren erzwingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 11.04.2016
Anzeige
Berlin

Eine breit aufgestellte Bürgerinitiative will in Berlin mehr und sicherere Radwege erzwingen. Der Gesetzentwurf für ein Volksbegehren wurde beim rot-schwarzen Senat eingereicht und wird nun geprüft.

Er enthält zehn Kernforderungen, darunter 350 Kilometer Straßen mit Vorrang für Radfahrer oder zwei Meter breite Radwege an jeder Hauptstraße. Zudem sollen 100 Kilometer Schnellwege für Fahrrad-Pendler entstehen.

„Wir wollen einfach nur sicher Fahrradfahren“, sagte Initiator Heinrich Strößenreuther. Derzeit würden Radler geschnitten und hätten Angst, „dass ein 40-Tonner einen über den Haufen fährt, weil er vielleicht gerade am Handy tippt“. Die Initiative rechnet mit Kosten von 320 Millionen Euro. Ab Mai sollen Unterschriften gesammelt werden. Für den Start eines Volksbegehrens müssen im ersten Schritt mindestens 20 000 Berliner unterzeichnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutsche Zollfahnder haben 2015 deutlich mehr illegale und gefälschte Arzneimittel aus dem Verkehr gezogen.

11.04.2016

Als der juristische Schlagabtausch zwischen Apple und dem FBI um das Entsperren eines iPhones in Kalifornien endete, betonten Experten, der Grundsatz-Konflikt um Verschlüsselung sei noch lange nicht vorbei. Jetzt kommt ein weiterer Fall ans Licht.

12.04.2016

Der Druck der US-Regierung auf Apple im Streit um Verschlüsselung ist noch stärker als bisher bekannt.

11.04.2016
Anzeige