Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Betreiber lobt Prämien für rasche BER-Fertigstellung aus
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Betreiber lobt Prämien für rasche BER-Fertigstellung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 20.11.2016
„Beschleunigungsprämien“ sollen helfen, den Berliner Hauptstadflughafen noch im Jahr 2017 eröffnen zu können. Quelle: Ralf Hirschberger
Anzeige
Berlin

Für eine rasche Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens BER hat die Flughafengesellschaft den Baufirmen Prämien zugesagt. „Wir zahlen Beschleunigungsprämien“, sagte ein Flughafensprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Das sei in der Baubranche ein völlig gewöhnliches Vorgehen und vergaberechtlich unbedenklich. Zuerst hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet.

Demnach hat der Vorstand „Millionen-Boni“ für den Fall angeboten, dass die Restarbeiten an dem Großflughafen Anfang 2017 abgeschlossen sind, der Flughafen also noch im kommenden Jahr eröffnet werden könnte. Zur Höhe der Boni und den Details der Vereinbarung wollte sich der Flughafensprecher nicht äußern.

Zuletzt hatten Beobachter und Beteiligte mit einer weiteren Verschiebung der Flughafeneröffnung gerechnet. Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), hatte im Oktober die Baustelle besichtigt und die geplante Eröffnung Ende 2017 danach nicht mehr für möglich gehalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mittelstand ist Deutschlands Jobmotor: Mehr als zwei Drittel der Arbeitsplätze entfallen auf kleinere und mittlere Firmen. Doch wie behaupten sich die Unternehmen im weltweiten Wettbewerb?

20.11.2016

Im ICE bietet die Deutsche Bahn kostenloses WLAN an, in den Regionalzügen nicht – aber das soll sich bald ändern. Allerdings ist noch nicht geklärt, wer das bezahlen soll.

20.11.2016

Niedersachsens rot-grüne Landesregierung soll auf Bundesebene Druck im Kampf gegen Tacho-Schwindeleien bei Gebrauchtwagen machen. Im Landtag steht ein entsprechender Antrag zur Abstimmung an. Nach Behördenschätzungen ist bundesweit etwa jedes dritte Auto betroffen.

21.11.2016
Anzeige