Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Betroffene sollen kein Geld bekommen - sondern Produkte aus dem Mars-Sortiment

Süßes statt Bares Betroffene sollen kein Geld bekommen - sondern Produkte aus dem Mars-Sortiment

Kein Geld, sondern Süßigkeiten: Der Schokoriegel-Hersteller Mars will vom Rückruf betroffene Kunden mit Produkten aus seinem Sortiment entschädigen.

Voriger Artikel
Frohe Kunde für Schäuble: Gewinn der Bundesbank etwas größer
Nächster Artikel
Neue Steuerregeln für Investmentfonds

Anstatt Geld will Mars Süßigkeiten an betroffene Verbraucher abgeben, natürlich aus dem eigenen Sortiment.

Quelle: AFP

Viersen. „Die Verbraucher können aussuchen, welche unserer Produkte sie wollen, und sie bekommen natürlich auch noch etwas obendrauf“, sagte ein Unternehmenssprecher in Viersen.

Der Süßwarengigant hatte vor dem Verzehr von Süßigkeiten der Marken Mars, Snickers, Milky Way Minis und Celebrations gewarnt und die Kunden aufgefordert, Produkte mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten zurückzugeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.490,00 +0,31%
TecDAX 2.575,50 -0,10%
EUR/USD 1,2408 -0,74%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 87,92 +1,97%
Henkel VZ 108,35 +1,88%
FRESENIUS... 63,94 +1,43%
LUFTHANSA 26,67 -0,67%
MÜNCH. RÜCK 182,10 -0,30%
DT. BANK 12,93 +0,17%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 93,12%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
BlackRock Global F AF 91,19%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.