Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bieterrennen um Stada geht weiter

Shanghai Pharma interessiert Bieterrennen um Stada geht weiter

Die Anzeichen verdichten sich, dass das Bieterrennen um den Arzneimittelhersteller Stada noch nicht entschieden ist.

Das Bieterrennen um den Arzneimittelhersteller Stada ist noch nicht entschieden.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Hongkong/Bad Vilbel. Die Anzeichen verdichten sich, dass das Bieterrennen um den Arzneimittelhersteller Stada noch nicht entschieden ist. Die chinesische Firma Shanghai Pharmaceuticals hat Kontakte zu Finanzinvestoren über ein mögliches Gegenangebot für den MDax-Konzern bestätigt.

Wie aus einer Mitteilung an die Hongkonger Börse hervorgeht, führte Shanghai Pharmaceuticals mit den Investoren Gespräche. Ein offizielles Angebot sei Stada aber nicht unterbreitet worden. Es gebe noch Unsicherheiten, hieß es.

Am Montag hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass der im jüngsten Bieterrennen unterlegene Finanzinvestor Advent gemeinsam mit Shanghai Pharmaceuticals erwäge, für Stada ein neues Angebot auf den Tisch zu legen. Es gehe um eine Offerte von rund 70 Euro je Aktie. Damit würde das Duo das Angebot der Finanzinvestoren Bain und Cinven übertreffen. Diese hatten sich im April im Ringen um Stada gegen die konkurrierenden Investoren Advent und Permira durchgesetzt.

Stada, ein Hersteller von Nachahmermedikamenten und rezeptfreien Markenprodukten wie Grippostad, hatte sich am Dienstag unbeeindruckt gezeigt und erneut für die Annahme des Angebots von Bain und Cinven geworben. „Wir haben kein weiteres Angebot erhalten, und uns wurde auch keines angekündigt“, so ein Sprecher.

Bain und Cinven bieten für Stada je Anteil 65,28 Euro in bar plus eine Dividende für das Geschäftsjahr 2016 von 0,72 Euro. Der Deal kommt zustande, wenn 75 Prozent der Aktionäre zustimmen. Die Frist läuft bis 8. Juni.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.256,50 -1,53%
TecDAX 2.278,25 -0,59%
EUR/USD 1,1664 +0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,66 -0,23%
LINDE 169,26 -0,57%
ALLIANZ 177,22 -0,97%
INFINEON 18,60 -4,53%
VOLKSWAGEN VZ 137,08 -3,93%
CONTINENTAL 192,01 -2,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 163,60%
Structured Solutio AF 118,40%
Allianz Global Inv AF 111,29%
Crocodile Capital MF 102,99%
NORDINTERNET AF 92,29%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.