Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Blockade von Rettungsgassen: Länder für höhere Bußgelder
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Blockade von Rettungsgassen: Länder für höhere Bußgelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 03.07.2017
Anzeige
Saarbrücken

Autofahrer, die eine Rettungsgasse blockieren, sollen stärker zur Kasse gebeten werden als bislang von Verkehrsminister Alexander Dobrindt geplant. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, fordern die Bundesländer deutlich höhere Bußgelder. Nach dem Willen der Länder solle die Strafzahlung von derzeit 20 Euro auf 105 Euro erhöht werden, wenn Verkehrsteilnehmer in einem Notfall keine Rettungsgasse bilden, berichtet das Blatt. Je nach Schwere der Verfehlung solle das Bußgeld dann bis auf 165 Euro steigen. Dobrindts Pläne sehen maximal 115 Euro vor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Donald Trump hat mit dem Twittern eines Videos, in dem er scheinbar auf das Logo des Senders CNN einprügelt, Empörung bei Journalisten ausgelöst.

03.07.2017

Ein knappes Jahr nach der Einführung der Rücknahme-Pflicht für Elektroschrott ziehen Verbraucherschützer, Deutsche Umwelthilfe und Branchenverbände eine durchwachsene Bilanz.

03.07.2017

Neun von zehn Taxifahrern in Deutschland arbeiten für niedrige Löhne. Von den mehr als 39 000 Vollzeitbeschäftigten der Branche verdienten zuletzt 87,7 Prozent weniger ...

03.07.2017
Anzeige