Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt „Blue Card“ lockt kaum Fachkräfte aus dem Ausland an
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt „Blue Card“ lockt kaum Fachkräfte aus dem Ausland an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 19.11.2012
Die im Sommer eingeführt «Blue Card» hat bislang kaum ausländische Fachkräfte nach Deutschland angelockt. Quelle: Britta Pedersen/ Archiv
Anzeige
Berlin

Die im Sommer eingeführt „Blue Card“ hat bislang kaum ausländische Fachkräfte nach Deutschland angelockt. In den ersten zwei Monaten wurden lediglich 139 Blue Cards vergeben, wie die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Daten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge berichtete.

Davon gingen 112 an Ausländer, die bereits vor 2012 nach Deutschland eingereist waren. „Der Massenansturm von Fachkräften bleibt aus“, sagte Gunilla Fincke, Geschäftsführerin des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration. Deutschland hänge nach wie vor der Ruf an, Zuwanderer seien nicht willkommen, obwohl das Zuwanderungsrecht liberaler geworden sei.

Dagegen kritisierte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, dass die Hürden weiterhin zu hoch seien. So sei „das deutsche Zuwanderungsrecht nach wie vor kompliziert und für ausländische Fachkräfte wenig transparent“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Internetkonzern Google will die Zahl der Hardwarepartner für die Produktion seiner „Chromebooks“ erhöhen. Das berichtet das Magazin „Focus“. Man stehe mit den Chromebooks ganz am Anfang.

18.11.2012

Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht keinen weltweiten Trend für eine Renaissance fossiler Energieträger - trotz des baldigen Aufstiegs der USA zur Öl- und Gasmacht Nummer 1.

18.11.2012

Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht keinen weltweiten Trend für eine Renaissance fossiler Energieträger - trotz des baldigen Aufstiegs der USA zur Öl- und Gasmacht Nummer 1.

18.11.2012
Anzeige