Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Boeing sitzt auf so vielen Flugzeug-Aufträgen wie noch nie
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Boeing sitzt auf so vielen Flugzeug-Aufträgen wie noch nie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 04.01.2013
Die Boeing 737 MAX. Foto: Boeing
Anzeige
Seattle

mit. Eine andere Zahl dürfte den europäischen Rivalen Airbus allerdings noch mehr ärgern: Die Amerikaner lieferten 2012 insgesamt 601 Maschinen an Fluggesellschaften aus. Damit dürfte die Krone im Flugzeugbau nach mehreren Jahren wieder an Boeing gegangen sein. Airbus hat noch keine genauen Zahlen genannt, sich aber als Ziel 580 Auslieferungen gesetzt.

Boeing übergab gut ein Viertel mehr Maschinen als im Vorjahr an seine Kunden. Die Mitarbeiter in der Produktion hätten eine „eine eindrucksvolle Leistung“ gezeigt, sagte Spartenchef Ray Conner. Verkaufsschlager ist und bleibt der Mittelstrecken-Jet 737. Auch gelang es Boeing nach jahrelangen Verzögerungen, die Fertigung des leichten Langstreckenfliegers 787 „Dreamliner“ und des modernisierten Jumbos 747-8 hochzufahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Einbruch zum Jahresende hat den Autoabsatz in Deutschland 2012 leicht sinken lassen - und auch im laufenden Jahr ist keine wirkliche Erholung in Sicht. Der Branchenverband VDA rechnet auch für 2013 mit einem kleinen Minus.

04.01.2013

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Donnerstag von schwächeren Börsen in Europa und den USA belastet worden. Beobachter sprachen von Ernüchterung nach der euphorischen Reaktion auf den US-Fiskalkompromiss zur Wochenmitte.

11.01.2013

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in den Ländern der Euro-Zone droht sich einer Studie zufolge zu verschärfen. In der zweiten Jahreshälfte 2013 werde die Zahl der Arbeitslosen mit fast 20 Millionen Menschen ihren Höhepunkt erreichen.

04.01.2013
Anzeige