Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 24.01.2017
Die britische Premierministerin Theresa May: Auf die Brexit-Entscheidung selbst hat das Urteil aber keinen Einfluss. Quelle: Oliver Hoslet
Anzeige
Frankfurt/Main

Großbritannien wird nach Einschätzung von Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer auch nach dem Urteil des obersten britischen Gerichts die EU verlassen.

„Die meisten Abgeordneten sind zwar für einen Verbleib in der EU, sie dürften sich aber nicht über das Ergebnis der Volksabstimmung hinwegsetzen und den Weg für den Brexit am Ende freigeben“, sagte Krämer in Frankfurt.

Nach einem Urteil des Supreme Courts muss das Parlament über die Austrittserklärung aus der Europäischen Union (EU) entscheiden.

Krämer erwartet, dass London weiterhin den Weg eines harten Brexit wählen wird - das Land also auch den EU-Binnenmarkt verlässt. Stattdessen dürfte Großbritannien mit der EU ein Freihandelsabkommen schließen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etihad-Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen Fluggesellschaften.

24.01.2017

Die Verletzungsgefahr ist zu groß: Ikea hat den klappbaren Strandstuhl „Mysingsö“ aus dem Sortiment genommen. Grund sind mehrere Unfälle, die sich nach dem Zusammenbau des Stuhls ereigneten.

24.01.2017

Trotz der großen Unsicherheiten auf dem wichtigen Exportmarkt USA zeigt sich die deutsche Elektroindustrie zuversichtlich.

24.01.2017
Anzeige