Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Britische Anti-Korruptionsbehörde ermittelt gegen Airbus

London Britische Anti-Korruptionsbehörde ermittelt gegen Airbus

Die britische Anti-Korruptionsbehörde „Serious Fraud Office“ hat ein Ermittlungsverfahren gegen Airbus eröffnet.

London. Die britische Anti-Korruptionsbehörde „Serious Fraud Office“ hat ein Ermittlungsverfahren gegen Airbus eröffnet. Wie die Behörde mitteilte, geht es um „Betrug, Bestechung und Korruption“ bei Geschäften der zivilen Luftfahrtsparte von Airbus. Die Vorwürfe beträfen Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Beratern einer „dritten Partei“, hieß es in einer Pressemitteilung. Airbus ließ wissen, man sei über die Ermittlungen informiert worden und werde die Kooperation mit der Behörde fortsetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.039,50 +0,48%
TecDAX 1.730,50 +0,70%
EUR/USD 1,0767 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,38 +0,42%
DT. POST 29,94 +0,29%
ALLIANZ 156,61 +0,27%
MÜNCH. RÜCK 176,56 -0,50%
SIEMENS 112,24 -0,41%
BMW ST 86,54 -0,36%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Polar Capital Fund AF 105,26%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.